vergrößernverkleinern
NEWARK, NEW JERSEY - FEBRUARY 22: Alex Ovechkin #8 of the Washington Capitals celebrates his goal at 4:50 of the third period against the New Jersey Devils at the Prudential Center on February 22, 2020 in Newark, New Jersey. With the goal, Ovechkin became the eight player in NHL history to score 700 goals. (Photo by Bruce Bennett/Getty Images)
Alex Ovechkin gelingt mit seinem 700. Tor ein Meilenstein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eishockey-Superstar Alexander Ovechkin gelingt in der NHL ein Meilenstein. Der Russe steigt mit seinem 700. Tor in einen elitären Kreis auf.

Meilenstein für Eishockey-Superstar Alexander Ovechkin!

Der Flügelstürmer der Washington Capitals hat gegen die New Jersey Devils seinen 700. Karrieretreffer erzielt und steigt damit in einen elitären Kreis auf. Nur sieben weiteren Spielern in der NHL ist dieses Kunststück bis dato gelungen: Wayne Gretzky, Gordie Howe, Jaromir Jagr, Brett Hull, Marcel Dionne, Phil Esposito und Mike Gartner.

Auf dem Weg zu seinem 700. Treffer hatte der 34-Jährige einen selbst für ihn bemerkenswerten Lauf. Ovechkin erzielte zuletzt zwischen dem 7. Januar und 4. Februar in zehn Spielen 16 Treffer - inklusive drei Hattricks - und stellte sich damit auf 698 Tore. Aber auch unabhängig vom 700. Treffer sind seine Zahlen beeindruckend. Insgesamt 27 Hattricks und elf Saisons, in welchen er mindestens 40 Tore erzielte, hat Ovechkin auf dem Konto.

Anzeige

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Ovechkin nähert sich Gartner

Als der NHL-Star zu früheren Zeitpunkten auf den Meilenstein, auf den er zusteuerte, angesprochen wurde, gab er sich meist bescheiden. "Wenn man zu viel darüber nachdenkt, wird man es nie schaffen", sagte er Anfang des Monats. "Also muss ich da rausgehen und spielen."

Meistgelesene Artikel

Oveckin ist der erste russische Spieler, der die Marke von 700 Treffern durchbrach und der dritte Profi bei Washington, der sich nach Gartner und Jagr in die Liste eintragen konnte - wobei die Beiden ihren 700. Treffer nicht im Capitals-Trikot erzielten. Auf Gartner und damit Platz sieben im Ranking fehlen Ovechkin noch acht Tore.

Ohne den verletzten Nationalspieler Dominik Kahun haben die Pittsburgh Penguins derweil die zweite klare Pleite in Folge kassiert. Zwei Tage nach dem 0:4 gegen Toronto gingen die Pens gegen die Buffalo Sabres 2:5 unter. Dennoch liegt Pittsburgh weiterhin klar auf Playoff-Kurs.

Kahun war im zweiten Spiel nach seiner längeren Auszeit wegen einer Gehirnerschütterung am Donnerstag von einem Puck am Bein getroffen worden, der Ex-Münchner soll aber nicht lange ausfallen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image