vergrößernverkleinern
Das Ottawa Tire Centre ist die Heimspielstätte der Ottawa Senators
Das Ottawa Tire Centre ist die Heimspielstätte der Ottawa Senators © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Als erster Spieler aus der NHL ist ein Profi der Ottawa Senators mit dem Coronavirus infiziert. Der Spieler befindet sich in Quarantäne und wird betreut.

Nun hat es auch die NHL erwischt!

Als erster Spieler der besten Eishockey-Liga der Welt hat sich ein Profi der Ottawa Senators mit dem Coronavirus infiziert.

Ottawa: "Gesundheit bleibt unsere höchste Priorität"

Die Kanadier hielten den Namen des betroffenen Spielers zwar geheim, versicherten aber, dass sich der Spieler in guten Händen befinde.

Anzeige

"Die Ottawa Senators sind dabei, jeden zu benachrichtigen, der engen Kontakt mit dem Athleten gehabt hat und mit unseren Teamärzten und Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens zusammenarbeitet", heißt es in einer Erklärung des Teams.

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

NHL pausiert seit letzter Woche

Der Ligabetrieb in der NHL ruht bereits seit letzter Woche. Seit Montag ist den Spielern erlaubt, in ihre Heimat zu reisen, sich jedoch dort dann in Quarantäne zu begeben. 

Meistgelesene Artikel

Die NHL und die National Hockey League Players Association haben vereinbart, der Empfehlung der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten zu folgen, dass Veranstaltungen mit 50 oder mehr Personen für acht Wochen abgesagt werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image