vergrößernverkleinern
Die Canucks müssen derzeit zuschauen
Die Canucks müssen derzeit zuschauen © GETTY IMAGES NORTH AMERICA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/RICH LAM
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die von Corona stark betroffenen Vancouver Canucks müssen weiter auf das Ende ihrer Zwangspause warten. Die NHL sagte das Spiel gegen das Team von Leon Draisaitl ab.

Die stark von einem Corona-Ausbruch betroffenen Vancouver Canucks müssen weiter auf das Ende ihrer Zwangspause warten. (NEWS: Alles zur NHL)

Die NHL sagte auch das für Freitag geplante Spiel gegen die Edmonton Oilers mit dem deutschen Star Leon Draisaitl ab.

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM 

Anzeige

22 Spieler und vier Betreuer der Canucks, darunter der Deutsche Marc Michaelis, waren positiv getestet worden, seit dem 24. März hat das Team kein Spiel mehr bestritten. (Spielplan und Ergebnisse der NHL)

Mehrere Canucks-Profis hatten zuletzt gegenüber der Spielergewerkschaft ihren Unmut darüber geäußert, zu einer zu schnellen Rückkehr aufs Eis gedrängt zu werden.

Meistgelesene Artikel

Ob die für Samstag geplante Begegnung gegen die Toronto Maple Leafs stattfinden kann, blieb zunächst offen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image