vergrößernverkleinern
Die BR Volleys kassierten ihre erste Heimpleite © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Berlin Recycling Volleys müssen sich in der Champions League Skra Belchatow geschlagen geben und kassieren die erste Heimpleite.

Die Berlin Recycling Volleys haben in der Champions League die erste Heimniederlage kassiert. Gegen den polnischen Meister Skra Belchatow mussten sich die Berliner mit 0:3 (21:25, 22:25, 23:25) geschlagen geben und warten damit weiter auf den zweiten Sieg.

Zuletzt hatten sich beide Mannschaften 2015 im Spiel um Platz drei in Berlin gegenüber gestanden, die Gastgeber gewannen damals Bronze.

Auch Friedsrichshafen verliert

Auch der VfB Friedrichshafen musste am dritten Spieltag die zweite Niederlage hinnehmen. Das ersatzgeschwächte Team des früheren Bundestrainers Vital Heynen unterlag dem russischen Spitzenklub Zenit St. Petersburg um Star-Angreifer Georg Grozer ebenfalls mit 0:3 (17:25, 20:25, 31:33).

Anzeige

Heynen musste gegen St. Petersburg unter anderem auf Libero Markus Steuerwald und Außenangreifer David Sossenheimer verzichten. "Du denkst irgendwann, es geht nicht mehr schlimmer mit den ganzen Verletzten. Und dann verletzt sich Markus, der jetzt zweieinhalb Jahre kein einziges Wehwehchen hatte", so Heynen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image