vergrößernverkleinern
p1440 Huntington Beach
Alexander Walkenhorst kann bei der WM in Hamburg nicht antreten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alexander Walkenhorst muss seinen WM-Start in Hamburg absagen. Grund ist eine Verletzung. Ein Ersatz für den 30-Jährigen steht schon parat.

Der Düsseldorfer Alexander Walkenhorst muss seinen Start bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg (28. Juni bis 7. Juli) aus Verletzungsgründen absagen. Das teilte der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Mittwoch mit.

Als Ersatz für den 30-Jährigen nominierte der DVV Jonathan Erdmann als neuen Partner für Sven Winter nach.

Meistgelesene Artikel

Das neuformierte Team muss aber noch auf die endgültige Teilnahmebestätigung durch den Weltverband FIVB warten. Die Wildcard, die an Walkenhorst/Winter vergeben wurde, wird vorerst zurückgenommen. "Wir werden jetzt alles dafür tun, dass wir kein deutsches Team verlieren und Erdmann/Winter in der neuen Vergabe berücksichtigt werden", sagte DVV-Sportdirektor Niclas Hildebrand.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image