Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Spitzenspiel gegen den VfB Friedrichshafen greifen die Berlin Recycling Volleys noch einmal auf dem Transfermarkt zu. Ein Russe verstärkt den Meister.

Der deutsche Meister Berlin Recycling Volleys hat den russischen Zuspieler Sergej Grankin verpflichtet. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der russische Olympiasieger von 2012 einen Vertrag bis Saisonende.

Der 34-Jährige kommt von seinem Heimatverein Dynamo Moskau, den er vor einem Monat im Streit verlassen hatte.

"Mit Blick auf den Saisonverlauf und in enger Abstimmung mit dem Trainerteam sehen wir an vielen Stellen Handlungsbedarf. Die Annahme sollte sich mit der Rückkehr von Nicolas Rossard und Moritz Reichert dauerhaft stabilisieren. Unser Zuspiel versuchen wir nun, mit Sergej zu konsolidieren. Daraufhin kommt hoffentlich auch der Angriff endlich richtig in Schwung", wird Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand auf der Vereinshomepage zitiert.

Anzeige

Grankin ist sofort spielberechtigt und kann bereits im Spitzenspiel der Bundesliga gegen den VfB Friedrichshafen (Volleyball-Bundesliga: BERLIN RECYCLING Volleys - VfB Friedrichshafen ab 19.00 Uhr im im TV auf SPORT1 und im Livestream) für die Berliner auflaufen.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image