vergrößernverkleinern
Franziska Preuß beendet die Biathlon-Verfolgung mit Platz sechs
Franziska Preuß beendet die Biathlon-Verfolgung mit Platz sechs © AFP/SID/MICHAL CIZEK
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Biathletin Franziska Preuß holt nach furioser Aufholjagd wichtige Punkte im Kampf um Platz drei im Gesamtweltcup. Eine Norwegerin kommt mit dem Wind am besten klar.

Dieser weitere Spitzenplatz nährt die Hoffnung auf noch mehr: Biathletin Franziska Preuß hat nach einer sehenswerten Aufholjagd wichtige Punkte im Kampf um Platz drei im Gesamtweltcup geholt.

In der Verfolgung über 10 km beim Weltcup-Finale im schwedischen Östersund verbesserte sich die 27-Jährige noch auf Platz sechs. (NEWS: Alles zum Biathlon)

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

"Wenn man von 23 auf 6 vorläuft, war es ein sehr gutes Rennen", sagte Preuß in der ARD glücklich: "Das war eines der schwierigsten Rennen der Saison. Der Wind am Schießstand war echt eine große Herausforderung, auf der Strecke war es extrem kräftezehrend."

Preuß startete trotz vier Schießfehlern eine Aufholjagd, lag im Ziel 2:05,9 Minuten hinter Siegerin Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen zurück und darf nun wieder vom Podestplatz im Gesamtweltcup träumen.

Meistgelesene Artikel

Biathlon: Preuß hofft noch auf Gesamtweltcup-Podest 

Die norwegische Sprint-Siegerin Tiril Eckhoff (+29,3) wurde Zweite vor Hanna Sola (+44,0) aus Belarus. (Alle Biathlon-Rennen im LIVETICKER)

Janina Hettich überzeugte als Zwölfte, Vanessa Hinz landete auf Rang 19. IBU-Gesamtweltcupsiegerin Vanessa Voigt machte 32 Plätze gut und kam mit nur drei Strafrunden auf Rang 25. (Biathlon: Weltcup-Stände)

Sie holte damit erstmals Weltcup-Punkte. Denise Herrmann, die nach der zweiten Schießeinlage auf ihrer Lieblingsstrecke sogar auf Platz drei gelegen hatte, musste sich am Ende mit sechs Strafrunden und Rang 28 begnügen. (Biathlon-Weltcup: Kalender der Saison 2020/21)

Im Kampf um Gesamtrang drei kommt es nun zum Showdown im abschließenden Massenstart am Sonntag (ab 13.00 Uhr im LIVETICKER).

Hinter den beiden Norwegerinnen Eckhoff und Röiseland kämpfen Hanna Öberg (824/Schweden), Dorothea Wierer (821/Italien) und Preuß mit 815 Punkten um den Platz auf dem Stockerl.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image