vergrößernverkleinern
Felix Neureuther, ARD, Experte, TV
Felix Neureuther steht künftig auf der anderen Seite des Mikrofons © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Felix Neureuther bleibt dem Ski-Alpin-Zirkus treu. Der 35-Jährige wird Nachfolger von Maria Höfl-Riesch als TV-Experte. Sein Präsentationsvideo ist kurios.

Der im März zurückgetretene alpine Ski-Star Felix Neureuther kehrt zur neuen Saison als ARD-Fernsehexperte in den Weltcupzirkus zurück.

Der 35-Jährige tritt die Nachfolge der dreimaligen Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch an, die Anfang Juli nach fünf Jahren ihr Ende als Ski-Alpin-Expertin der ARD bekannt gegeben hatte. Neureuther hatte nach seinem Karriereende bereits mehrmals angedeutet, dass ihn die Arbeit fürs Fernsehen interessiere.

Als die Anfrage der ARD kam, "hatte ich sofort richtig Bock drauf", erklärte der Slalomspezialist: "Ich kenne keine Sportart, in der es so viele gute Typen gibt wie im alpinen Skisport. Leider sind sie zwangsweise alle maskiert. Ich möchte gerne die Menschen dahinter zeigen mit ihren besonderen Geschichten. Natürlich wird die skisportliche Analyse nicht zu kurz kommen."

Anzeige

Neureuther soll auch beim Fußball zum Einsatz kommen

Vorgestellt wurde Neureuther auf humoristische Art. In einem Promotionsclip, den der Ehemann von Langläuferin Miriam Gössner bei Facebook postete, wird er beim Bayerischen Rundfung in mehreren Funktionen getestet - und versagt überall.

Beispielsweise probiert sich Neureuther als Baggerfahrer oder Sänger.

Schließlich wird mit dem Expertenjob doch die passende Aufgabe für ihn gefunden.

Debüt als Experte beim Weltcup-Auftakt in Sölden

BR-Sportchef Christoph Netzel sieht in Neureuther einen Publikumsliebling, der "den Siebenjährigen genauso begeistert wie dessen 77-jährige Oma". ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky fügt hinzu: "Aufgrund seiner eigenen langen sportlichen Karriere, in der er viel Auf und Ab erlebte, kann er sich in die verschiedensten Situationen fühlen und denken. Mit seiner Erfahrung gepaart mit seinem enormen Hintergrundwissen und seiner sympathischen Art wird es ihm gelingen, unseren Zuschauern tiefe, spannende und persönliche Einblicke in die Welt des Alpin-Sports zu geben."

Meistgelesene Artikel

Neben seiner Expertentätigkeit im Alpin-Bereich wird Neureuther auch der BR-Sportredaktion für die Bereiche Fernsehen, Hörfunk und Online angehören, dabei soll er unter anderem auch im Fußball zum Einsatz kommen.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Das Experten-Debüt im Ski-Alpin-Weltcup soll bereits am ersten Weltcupwochenende am 26. und 27. Oktober in Sölden folgen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image