vergrößernverkleinern
Linus Straßer steht vor seinem Comeback
Linus Straßer muss sechs Wochen lang pausieren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seinem guten Saisonstart stoppt Linus Straßer eine Handverletzung. Der Slalomspezialist muss wochenlang pausieren, sein Comeback plant er bei einem Highlight.

Skirennläufer Linus Straßer muss nach seinem guten Saisonstart eine unfreiwillige Wettkampfpause einlegen. Der 27 Jahre alte Münchner hat sich das Kahnbein in der rechten Hand gebrochen, wie er am Freitag über die Sozialen Medien bekannt gab.

"Das bedeutet: kein Skifahren für mindestens sechs Wochen", schrieb er zu Röntgenbildern, die die Fraktur zeigen. Sein Ziel sei es, zum Weltcup im österreichischen Ski-Mekka Kitzbühel wieder fit zu sein. Dort wird am 26. Januar ein Slalom gefahren.

Das Wintersport-Wochenende im TV: SPORT1 hat alle Veranstaltungen und Sendezeiten im Überblick

Anzeige

Beim ersten Weltcup-Slalom des Winters im finnischen Levi hatte Straßer Ende November als Achter überzeugt. "Ich war so bereit für die Saison - und werde es in sechs Wochen sein", schrieb er nun.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image