vergrößernverkleinern
Katharina Althaus wurde in Ljubno Elfte
Katharina Althaus verpasste das Podest nach einem schwachen zweiten Sprung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Katharina Althaus hat das Podest beim Weltcup in Japan verpasst. Ein schwacher zweiter Sprung kostet sie am Ende Platz drei aus dem ersten Durchgang.

Skispringerin Katharina Althaus (Oberstdorf) hat beim ersten von zwei Weltcups im japanischen Zao ihre zweite Podestplatzierung des Winters verpasst.

Die Olympia-Zweite, die nach dem ersten Durchgang (91,5 m) noch auf Rang drei gelegen hatte, landete beim Sieg der Österreicherin Eva Pinkelnig nach einem schwachen zweiten Sprung (86,0 m) als beste deutsche Springerin auf dem achten Platz.

Takanashi und Hölzl auf den Plätzen - DSV-Athletinnen verpassen Top 10

Den zweiten Rang belegte Lokalmatadorin Sara Takanashi, Dritte wurde in Chiara Hölzl eine weitere Österreicherin.

Anzeige

Die weiteren Springerinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) erreichten den zweiten Durchgang, verfehlten die Top 10 aber: Juliane Seyfarth (Ruhla/83,5+87) wurde 14., Selina Freitag (Aue/81+81,5) landete auf dem 18. Platz, Agnes Reisch (Isny/84+80,5) auf Rang 21.

Svenja Würth (Baiersbronn/81,5+82,5) als 26. und Luisa Görlich (Lauscha/78+77) als 29. waren noch weiter abgeschlagen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image