vergrößernverkleinern
Ab Donnerstag findet die Skiflug-WM in Planica statt
Ab Donnerstag findet die Skiflug-WM in Planica statt © Vesa Moilanen / Lehtikuva / AFP /Vesa Moilanen / Lehtikuva / AFP/VESA MOILANEN
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der deutsche Rekordhalter Markus Eisenbichler (Siegsdorf) führt das Aufgebot des Deutschen Skiverbandes (DSV) für die Skiflug-WM in Planica an.

Der deutsche Rekordhalter Markus Eisenbichler (Siegsdorf) führt das Aufgebot des Deutschen Skiverbandes (DSV) für die am Donnerstag beginnende Skiflug-WM im slowenischen Planica an. Dies gab der DSV am Mittwoch bekannt.

Bundestrainer Stefan Horngacher darf zudem wieder auf Vizeweltmeister Karl Geiger (Oberstdorf) bauen, der zuletzt den Weltcup im russischen Nischni Tagil ausgelassen hatte, da seine Frau das erste gemeinsame Kind erwartete. Der Nachwuchs war zwar am Mittwoch immer noch nicht auf der Welt, Geiger aber schon in Planica.

Für den Einzelwettbewerb (Qualifikation am Donnerstag, vier Durchgänge am Freitag und Samstag) ist neben Eisenbichler und Geiger Routinier Pius Paschke (Kiefersfelden) gesetzt. Um den vierten Startplatz kämpfen in den zwei Trainingssprüngen am Donnerstag Severin Freund (Rastbüchl), Constantin Schmid (Oberaudorf) und Martin Hamann (Aue). 

Anzeige

Freund, 2014 letzter deutsche Skiflug-Weltmeister, ist trotz seiner schweren Knieverletzungen in den vergangenen Jahren dabei. Der nach einem Kreuzbandriss zurückgekehrte, aber weit von alter Form entfernte Andreas Wellinger (Ruhpolding) fehlt hingegen und wird erst zur Vierschanzentournee zurückkehren.

Eisenbichler hatte 2017 und 2019 in Planica mit 248,0 m deutschen Rekord erzielt. 2019 feierte er auf der Letalnica zudem seinen ersten Weltcupsieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image