vergrößernverkleinern
Team Faceless will den Sieg in Boston © Twitter - @longadin

Boston - In Boston geht es um den letzten Major-Titel des Jahres in Dota 2. Der genesene Hard-Carry-Spieler Dominik Reitmeier will mit Team Faceless Geschichte schreiben.

Von Mike Koch

Team Faceless steht für die Wiedervereinigung von zwei Freunden: Black^ und iceiceice spielen nach mehr als einem Jahr wieder zusammen in einem Team. Nach den ersten Erfolgen liegen die Erwartungen an den Deutschen und seine Kameraden hoch bei The Boston Major 2016.

Der deutsche Star in Boston

Eigentlich gehört Dominik Reitmeier, besser bekannt als Black^, gar nicht mehr zu den jungen Spielern, da er schon seit 2009 in der Szene ist.

Video

Seitdem hat sich der deutsche Hard-Carry-Spieler zu Weltklasse-Format hochgearbeitet. Besonders seine Zeit im chinesischen Team Vici Gaming hat Black^ stark geformt.

Die Szene in Fernost gehört zu den härtesten der Dota 2-Welt. Dort hat sich der Deutsche als Hard-Carry durchgesetzt und starke Leistungen gezeigt.

Nach seinem Abgang ist ihm immerhin die Freundschaft zu iceiceice erhalten geblieben, die ihn nun in sein neues Team beförderte.

Team Faceless bringt Freunde zusammen

Nach seinem Abgang bei Vici Gaming spielte Black^ eine Zeit lang bei Fnatic, bevor er wegen einer Handverletzung eine Pause einlegte – ein Jahr später feiert der deutsche Spieler nun sein Comeback.

Mit iceiceice bei Team Faceless zog Black^ nach Singapur, um seinen Traum vom Major-Sieg zu verwirklichen. Jetzt ist das Team schon einen Schritt näher.

Durch die Qualifikation für The Boston Major 2016 rückte Team Faceless auch in das Licht der europäischen sowie internationalen Teams. Als Außenseiter muss sich das Team auf keinen Fall sehen.

Ohne Niederlage durch die Qualifikation

Im südostasiatischen Qualifier setzte sich Team Faceless ohne eine einzige Niederlage durch – alle anderen Favoriten scheiterten chancenlos gegen Black^ und Co.

Auch in anderen Turnieren sticht Team Faceless heraus und präsentiert Südostasien in bester Manier.

Allein diese Leistungen betrachtend, ist das Team aus Singapur ein klarer Favorit für das The Boston Major – wäre da nicht die Performance bei The Summit 6, die nicht diese Leistungskurve repräsentierte.

Dort war nach zwei Niederlagen gegen Evil Geniuses und Digital Chaos Schluss. Dennoch war es nur ein erster Test für Team Faceless – noch stehen die Chancen gut für einen deutschen Major-Sieger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel