vergrößernverkleinern
Schon in Frankfurt war das Major ein Highlight © ESL - Steffie Wunderl

Kiew - Das erste Dota 2-Major des Jahres startet und die 16 besten Teams der Dota 2-Szene sind vor Ort, um drei Millionen US-Dollar unter sich auszuspielen.

Von Mike Koch

KuroKy, BurNing, N0tail, Miracle-, Puppey - die großen Namen der Dota 2-Szene finden sich zusammen, um bei The Kiev Major 2017 anzutreten, das vom 24. bis zum 30. April stattfindet.

Nachdem OG in Boston die zweite Winter-Edition des Majors gewinnen konnte, steht nun eine große Aufgabe für Fly und N0tail bevor, die mit drei Titeln die Rekord-Champions sind.

OG und iG – Die klaren Favoriten in der Ukraine

Nach dem Boston Major hörte die Erfolgsspur von OG nicht auf: Bei jedem Event, an dem sie teilnahmen, schafften sie es mindestens ins Halbfinale – ungewöhnlich für ein Team, das gerade erst ein Major gewinnen konnte.

In der Tat ist es so, dass die Gegner das Taktik-Verhalten der Champions seit ihrem letzten großen Sieg perfekt entschlüsseln und ihnen somit die Möglichkeiten nehmen.

So schaffte es auch Invictus Gaming bei den Dota 2 Asia Championships OG von der Spitzenposition zu verdrängen: Im Finale siegten die Chinesen rund um BurNing mit 3:0.

Für The Kiev Major bringt sich iG damit ins Rennen – die Chinesen sind neben OG der Top-Favorit in der Ukraine.

KuroKy mit guter Perspektive

Direkt dahinter befinden sich aber mittlerweile genügend Teams, die Chancen auf den Titel haben, da die Dota-Szene immer mehr zusammenwächst.

Bis auf OG an der Spitze gibt es keine weitere Konstante in der Disziplin, immer wieder wechseln die Teams an der Spitze durch – die Tagesform entscheidet.

Auch der deutsche Captain von Team Liquid wittert seine Chance. KuroKy und sein Star-Ensemble rund um Miracle- mussten bei den DAC eine Schlappe hinnehmen, gehören aber dennoch zu den besten fünf Teams der Welt.

Genau wie Evil Geniuses, die mit Arteezy, SumaiL, zai und Cr1t- wohl die Zukunft des Spiels verpflichten konnten. Das Durchschnittsalter der vier Youngster liegt bei 19 Jahren – und dennoch sind sie auf ihrer Position schon absolute Weltstars.

Schon bei der Dota Pit League holten sie sich Titel Nummer eins mit dem neuen Lineup. Jetzt soll der erste Valve-Titel folgen. Mit Fear als Coach haben sie nicht nur eine bekannte Legende im Team, sondern auch einen erfahrenen Spieler, der schon das The International 2015 gewinnen konnte.

Die europäische Vorwärtsbewegung

Neben OG und Team Liquid sind noch drei weitere Teams aus Europa am Start: Team Secret, mousesports und Virtus.pro.

Besonders Team Secret scheint, nach einem ruhigen Frühjahr, nun endlich warm zu laufen: Bei den EU Qualifiern zeigte sich das Team rund um den Star Puppey und den deutschen Offlaner KheZu dominant wie eh und je.

Virtus.pro hingegen will Wiedergutmachung von The Boston Major. Damals gingen sie als Favorit ins Rennen und verloren unglücklich im Viertelfinale gegen Mitfavorit Evil Geniuses.

Mousesports hingegen verpflichtete das griechische Team, das damals noch unter dem Namen Ad Finem auflief und überraschend ins Finale einzog. Man kann leider nicht davon ausgehen, dass ThuG und Co. diesen Erfolg wiederholen können – seit dem Finale in Boston verschlechterten sich ihre Leistungen immens.

Asiens Chance auf den Titel

Neben Invictus Gaming treten vier weitere chinesische Teams und zwei südostasiatische Squads an, die das erste Major für die Region gewinnen wollen. Bisher konnten nur Europäer den Major-Titel gewinnen.

Mit dabei ist auch der deutsche Star-Carry Black^, der sich mit Team Faceless aus Singapur an die Spitze spielen will. Noch blieben die großen Erfolge für Faceless aber aus.

Die größten Chancen neben iG hat wohl Newbee. Bis zum Sieg von BurNing und Co. galt das chinesische Team rund um Sccc klar als die Nummer eins der Dota 2-Nation. Kann sich das Blatt in Kiew wieder drehen? Am 30. April erfahren wir, welches Team momentan an der Spitze steht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel