vergrößernverkleinern

San Francisco - In der Nacht von Samstag auf Sonntag trifft der amerikanische Champion Team SoloMid auf die Teams Samsung Galaxy, Splyce und Royal Never Give Up.

Von Danny Singer

Die ersten beiden Gruppen der World Championship sind bereits ausgespielt und nun geht es weiter mit Gruppe D. In San Francisco gibt es nur einen Publikumsliebling in dieser Nacht und der heißt TSM.

Die amerikanische Hoffnung

Der Champion der nordamerikanischen Ausgabe der LCS konnte ab Tag zwei der Gruppenphase überzeugen. Lediglich am ersten Tag musste man gegen Royal Never Give Up Punkte liegen lassen.

Video

Sowohl gegen den europäischen Außenseiter Splyce als auch gegen die als stark eingeschätzten Koreaner Samsung Galaxy konnte sich TSM durchsetzen. Mit zwei Siegen zur Halbzeit können Bjergsen und Co. selbstbewusst in der kommenden Nacht aufspielen. 

Dabei hat Team SoloMid einen großen Vorteil auf ihrer Seite, die Sympathie des heimischen Publikums und mit Bjergsen einen der besten Mid-Laner der Welt.

Spannung in der Tabelle

Die Tabellen-Konstellation bietet eine Menge Potential für Spannung bis zum letzten Match. Team SoloMid, Samsung Galaxy und Royal Never Give Up konnten jeweils zwei Spiele in der Hinrunde gewinnen und belegen somit punktgleich die ersten drei Plätze.

Lediglich Splyce fällt dabei aus dem Rahmen. Die Dänen konnten, Stand jetzt, noch nicht ein Spiel für sich entscheiden und haben trotzdem noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen. Dafür müssten Trashy und Co. jedes der kommenden Duelle gewinnen. 

Gerade durch das Turnier-System, in dem die Teams ihre Spiele in einem Best-of-One-Modus ausspielen, werden Überraschungen begünstigt. Für schwächere Teams ist es deutlich einfacher ihre vermeintlich stärkeren Gegner in einem Match durch unerwartete Schritte zu besiegen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel