Video

München - Nach dem Rücktritt von Thomas Schaaf ist Eintracht Frankfurt auf Trainersuche. Schalkes Ex-Coach Jens Keller könnte sich bei SPORT1 ein Engagement bei den Hessen vorstellen.

Schalkes früherer Trainer Jens Keller kann sich ein Engagement als Chefcoach bei Eintracht Frankfurt vorstellen.

"In Frankfurt habe ich eine Vergangenheit, die nicht so schlecht war. Ich bin mit dem Verein zwei Mal aufgestiegen und war dort Kapitän. Die Zeit dort war sehr schön. Das ist natürlich ein Klub, der sehr interessant ist für mich", sagte der 44-Jährige im Gespräch mit SPORT1.

Nach dem Rücktritt von Thomas Schaaf am Dienstag suchen die Hessen einen neuen Trainer.

(Das komplette Interview können Sie am Mittwoch in voller Länge bei SPORT1 lesen)

"In Frankfurt bin ich damals von der Öffentlichkeit sehr gemocht worden", so Keller.

"Ich kam zur Eintracht, als der Verein am Boden lag und bin dann als Kapitän mit dem Verein in die Bundesliga aufgestiegen. Das war eine tolle Sache."

Und weiter: "Da, wo man schon einmal gespielt hat, da kennt man die Strukturen und hat ein ganz anderes Gefühl als bei einem Klub, wo man ganz neu hinkommt. Obwohl auch das kein Problem für mich wäre."

Zwischen 2002 und 2005 absolvierte Keller für die Frankfurter 50 Spiele und stieg 2003 und 2005 mit dem Verein in die Bundesliga auf. Von 2012 bis 2014 war er Trainer auf Schalke und schaffte mit den Königsblauen zwei Mal die Qualifikation für die Champions League.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel