vergrößernverkleinern
Nuri Sahin von Borussia Dortmund
Nuri Sahin kam 2013 von Real Madrid zurück zum BVB © Getty

Dortmund - Der BVB muss ohne seinen Mittelfeldspieler in die Saisonvorbereitung starten. Eine Verletzung aus der vergangenen Saison hält sich hartnäckig beim 26-Jährigen.

Rückschlag für Borussia Dortmund und den neuen Trainer Thomas Tuchel. Mittelfeldspieler Nuri Sahin (26) wird den Trainingsauftakt der Schwarz-Gelben am kommenden Montag verpassen und offenbar noch einen Monat verletzungsbedingt ausfallen.

Dem kicker hatte Sportdirektor Michael Zorc gesagt: "Es reicht noch nicht für den Trainingsstart." Der Verein hat auf SPORT1-Nachfrage diese Aussage nicht dementiert, war zu weiteren Stellungnahmen aber nicht bereit. 

Damit würde Sahin einen Großteil der Saisonvorbereitung beim diesjährigen Pokalfinalisten verpassen.

Sahin hatte bereits in der vergangenen Saison nahezu die gesamte Hinrunde verletzungsbedingt verpasst. In der Rückrunde fiel Sahin dann wegen Adduktorenproblemen lange aus. Insgesamt stand der türkische Nationalspieler nur in neun Pflichtspielen (davon zwei in der Champions League) für den BVB auf dem Feld, zuletzt beim 3:0-Heimerfolg im Ruhrderby gegen den FC Schalke.

Personell wird Tuchel den Ausfall Sahins indes auffangen können. In Julian Weigl, Gonzalo Castro, Sven Bender oder Matthias Ginter stehen weitere Alternativen bereit. Zudem deutet nach wie vor viel auf einen Verbleib von Ilkay Gündogan beim BVB hin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel