vergrößernverkleinern
FC Barcelona v RCD Espanyol - La Liga
Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar schießen Bilbao ab und sichern den Viertelfinal-Einzug © Getty Images

Luis Suarez, Neymar und Lionel Messi bügeln im Achtelfinale der Copa del Rey gegen Bilbao die Hinspielpleite aus. Das Trio schießt Barcelona weiter - mit Bestmarken.

Luis Suarez, Neymar, Lionel Messi: Drei Superstars, drei Tore und der FC Barcelona steht im Viertelfinale der Copa del Rey

Nach der 1:2-Niederlage im Hinspiel bezwang der spanische Meister, bei dem Stammkeeper Marc-Andre ter Stegen auf der Bank saß, Athletic Bilbao mit 3:1 (1:0). 

Den Treffer zur Führung erzielte Suarez mit dem ersten Torschuss der Partie. Der ließ allerdings bis zur 35. Spielminute auf sich warten - dafür war das 1:0 des Uruguayers umso sehenswerter.

Nach einer Flanke von Neymar hämmerte Suarez den Ball volley ins lange Eck. 

Neymar-Treffer zu Unrecht aberkannt 

Minuten zuvor hatte der Vollblutstürmer noch gehadert: Suarez traf ins Netz, doch Vorlagengeber Neymar soll im Abseits gestanden haben - eine glatte Fehlentscheidung (26.), die die aktuelle Debatte um die angebliche Benachteiligung der Katalanen erneut befeuerte.

Mit Barcas tatsächlicher Führung und Suarez' 100. Treffer im Dress der Blaugranas (in seinem 120. Klubspiel) war die Aufregung dann indes vergessen.  

Das zweite Tor besorgte Neymar dann selber, der Brasilianer traf kurz nach der Halbzeit per Stafstoß (47.).  

Nach dem Anschlusstreffer durch Enric Saborit (51.) sah es kurz nach Verlängerung aus, ehe Messi per direkt verwandeltem Freistoß alles klar machte. Sein dritter Freistoß übrigens binnen einer Woche, den der Superstar in die Maschen setzte.

Messi im Freistoßtor-Modus

Anders als im letzten Ligaspiel gegen Villarreal zirkelte der Megastar den Ball diesmal nicht über die Mauer in den linken Winkel, sondern verwandelte rechts unten. 

Der Ball sprang vom Pfosten ins Tor, Bilbaos Schlussmann Gorka Iraizoz hatte falsch spekuliert und war auf dem Weg ins andere Eck. Mit seinem 26. Freistoß-Tor für Barca insgesamt egalisierte Messi auch den bisherigen Klub-Bestwert von Ronald Koeman.    

Nebenbei war es auch noch Barca-Treffer 301, der auf das gemeinsame Konto von Messi, Suarez und Neymar ging. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel