vergrößernverkleinern
Harry Kane traf doppelt für den englischen Vizemeister © Getty Images

Harry Kane führt Tottenham Hotspur zum klaren Sieg gegen Huddersfield Town. Manchester United lässt Null-Tore-Schlusslicht Crystal Palace keine Chance.

Aufsteiger Huddersfield Town hat in der englischen Premier League seine zweite Niederlage kassiert und erstmals richtig Lehrgeld gezahlt.

Die Elf des deutschen Teammanagers David Wagner geriet am siebten Spieltag gegen Dortmunds Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur mit 0:4 (0:3) unter die Räder.

Die Spurs übernahmen dank der Niederlage des FC Chelsea gegen Manchester City (0:1) den dritten Platz.

United fertigt Null-Tore-Team Palace ab

Zweiter bleibt Rekordmeister Manchester United, der den punkt- und torlosen Tabellenletzten Crystal Palace mit 4:0 (2:0) abfertigte.

Die Highlights von ManUnited - Crystal Palace im Video:

Stürmer-Star Harry Kane (9.) brachte Tottenham nach einem Ballverlust des ehemaligen Dortmunders Chris Löwe bereits früh in Führung. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Die Highlights der Premier League am Montag ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1

Nur wenig später erhöhte Spurs-Verteidiger Ben Davis (12.) per Lupfer, bevor Kane (24.) mit seinem elften Saisontreffer im neunten Pflichtspiel nachlegte. In der Nachspielzeit stellte Moussa Sissoko (90.+1) den Endstand her.

Huddersfield gegen Spurs ohne Chance

Bis Sonntag hatte Huddersfield überhaupt erst drei Gegentore in sechs Ligaspielen kassiert. Gegen Tottenham war der Aufsteiger vor allem in den ersten 45 Minuten ohne Chance.

Wagner nominierte beim ersten Aufeinandertreffen mit einem Schwergewicht der Liga in Löwe, Torwart Jonas Lössl, Christopher Schindler und Elias Kachunga vier Spieler mit Bundesliga-Erfahrung für die Startelf.

Nach drei Pflichtspielsiegen zu Beginn wartet Huddersfield wettbewerbsübergreifend seit sechs Partien auf einen Sieg. Die Spurs bleiben seit der 1:2-Heimniederlage am zweiten Spieltag gegen Chelsea weiter ungeschlagen.(Die Tabelle der Premier League)

Juan Mata (3.), Marouane Fellaini (35./49.) und Romelu Lukaku (86.) erzielten die Tore für United, das weiter ungeschlagen ist.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel