vergrößernverkleinern
Der Vertrag von Toni Kroos gelangt an die Öffentlichkeit
Der Vertrag von Toni Kroos gelangt an die Öffentlichkeit © Getty Images

Die Enthüllungsplattform Football Leaks schlägt wieder zu und veröffentlicht das Arbeitspapier des Weltmeisters. Auch Jahresgehalt und Bonus-Zahlungen sind aufgelistet.

Die Enthüllungsplattform Football Leaks hat den Arbeitsvertrag des deutschen Fußball-Weltmeisters Toni Kroos der Presse zugespielt.

Dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel liegt eine Kopie des Vertrages vor, den der Nationalspieler bei Real Madrid am 17. Juli 2014 unterschrieben hat.

Offenbar verdient Kroos in Madrid ein Jahresgehalt von 10,9 Millionen Euro. Das Dokument enthält detaillierte Auflistungen aller Zahlungen inklusive Boni, beispielsweise für eine Nominierung zum Weltfußballer des Jahres. Diese wäre für den 26-Jährigen äußerst lukrativ: 1,8 Millionen Euro würde Kroos von Real Madrid erhalten, sollte er für den Titel des besten Fußballers in Frage kommen.

Das Papier ist laut Spiegel "Teil eines Datensatzes mit etwa 60 Dokumenten", darunter mehrere Transferverträge, die Hinweise auf illegale Geschäfte von Spielerberatern liefern sollen.

Football Leaks hat in den vergangenen Monaten einige Dokumente veröffentlicht, unter anderem die Vereinbarung über den Wechsel von Gareth Bale zu Real Madrid für 100,76 Millionen Euro.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel