vergrößernverkleinern
Tyrese Rice steuerte drei Punkte zum Sieg von Brose Bamberg gegen Rasta Vechta  bei
Bamberg hofft, gegen Vechta nachlegen zu können © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nachdem sich Rasta Vechta im ersten Playoff-Duell durchgesetzt hat, hofft Bamberg nun auf die Revanche. Trainer Federico Perego hat die Probleme analysiert.

Rasta Vechta beeindruckt auch in den Playoffs der BBL. Vor dem nächsten Spiel könnte die Ausgangslage nicht besser sein. (BBL: Brose Bamberg - Rasta Vechta, ab 19 Uhr LIVE im TV bei SPORT1 und im Livestream auf SPORT1.de)

Die Aufsteiger haben die Hauptrunde auf dem vierten Platz beendet und das erste Playoff-Duell gegen Brose Bamberg für sich entschieden. Bamberg war als Tabellenfünfter in die Playoffs gegangen. Nach den beiden BBL-Duellen stand es 1:1. Die Teams begegnen sich also auf Augenhöhe. (Service: Tabelle der BBL)

Vechta ist geschwächt aufgelaufen

Vechta bezeichnet sich selbstbewusst als den "geilsten Club der Welt". Beim Spiel am vergangenen Sonntag konnten die Niedersachsen auf die Unterstützung der eigenen Fans vertrauen. Nun muss man auswärts ran.

Anzeige

Trainer Pedro Calles hofft, wieder mit möglichst vielen Stars auflaufen zu können. Nach Spiel 1 in den Playoffs sagte er auf der Website des Vereins: "Zur Zeit können wir nicht unseren besten Basketball spielen, weil wir einfach nicht genügend Spieler am Start haben. Aber auch wenn dir mit Seth Hinrichs, Tyrone Nash, Clint Chapman und dann kurzfristig auch Michael Kessens vier Leute fehlen, musst du das hinnehmen und weiter nach deinen Prinzipien handeln."

Jetzt aktuelle Fanartikel aus der BBL bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Bamberg konnte hingegen auf einen vollen Kader zurückgreifen. Von zwölf mitgereisten Spielern kamen elf zum Einsatz.

Bamberg will Probleme hinter sich lassen

Federico Perego, Trainer von Brose Bamberg, hat analysiert, wo die Probleme lagen. "Ich glaube, zu diesem Siel gibt es nicht viel zu sagen von meiner Seiten. Rasta hat mit unglaublicher Energie gespielt und sie haben uns auch ausgespielt. Darauf hatten wir keine Antwort. Wenn es so dann so kommt wie heute, dann muss ich das auf meine Kappe nehmen. Wir waren überhaupt nicht bereit, ihr physisches Spiel und ihre Aggressivität zu kontern", lautete seine Einschätzung.

Meistgelesene Artikel

"In unserer Halle müssen wir uns von der anderen Seite zeigen", sagte Perego weiter. 

In der Best-of-5-Serie haben die Teams nur wenig Zeit zum Verschnaufen. Am Samstag kommt es bereits zum nächsten Duell. Es kann je nach Ausgang schon die Entscheidung bringen.

So können Sie Brose Bamberg - Rasta Vechta LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de und MagentaSport
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image