vergrößernverkleinern
Brose Baskets Bamberg v ratiopharm Ulm - BEKO BBL Final Game 1
Brose Baskets Bamberg v ratiopharm Ulm - BEKO BBL Final Game 1 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit Nikos Zisis verlässt ein großer Name des europäischen Basketballs Brose Bamberg. Ein Dreier gegen ALBA Berlin wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Der einstige Basketball-Serienmeister Brose Bamberg und der griechische Aufbauspieler Nikos Zisis gehen nach vier Jahren getrennte Wege.

Das teilten die Bamberger am Donnerstag mit.

Meistgelesene Artikel

Titelsammler mit Bamberg

Der 35-Jährige gewann mit Brose zwei Meisterschaften und zweimal den Pokal. Insgesamt trug er 151-mal in der Bundesliga das Trikot der Bamberger.

Anzeige

Für ein Highlight, das vielen Brose-Fans noch lange in Erinnerung bleiben wird, sorgte Zisis im Februar. Damals sicherte er Bamberg im Pokalfinale gegen ALBA Berlin (83:82) Sekunden vor Schluss per Dreier den Titel. 

Das Aus im Playoff-Viertelfinale gegen Rasta Vechta konnte aber auch Zisis nicht verhindern.

Eine große europäische Karriere

In seiner illustren Karriere spielte Zisis vor seinem Engagement in Bamberg bereits für AEK Athen, Benetton Treviso, ZSKA Moskau, Montepaschi Siena, CB Bilbao, UNICS Kazan und Fenerbahçe Ülker.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

In der griechischen Nationalmannschaft war er lange Jahre eine prägende Figur.

Zwischen 2001 und 2015 bestritt Zisis insgesamt 189 Länderspiele für die Hellenen, mit denen er 2005 im Finale gegen die deutsche Nationalmannschaft um Dirk Nowitzki Europameister wurde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image