Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach erfolgreichem Pflichtspielauftakt mit zwei Siegen muss der FC Bayern in Frankfurt ran. Für die Skyliners stehen bisher zwei Pleiten zu Buche.

Unterschiedlicher könnte die Gemütsverfassung kaum sein!

Während der FC Bayern zum Saisonauftakt in der BBL am vergangenen Montag einen Sahnetag erwischte und Aufsteiger Hamburg Towers mit 111:55 aus der Halle fegte, kassierten die Fraport Skyliners zwei Tage später eine ganz bittere Pleite.

In einem Herzschlagfinale unterlagen die Frankfurter mit 76:77 bei den Telekom Baskets Bonn. Die Skyliners führten fast die komplette Spielzeit über, ehe Bonn in der Schlussphase aufdrehte und am Ende jubeln durfte.

Anzeige

"Wir hatten das Spiel über weite Strecken so unter Kontrolle, wie wir uns das vorgestellt haben", ärgerte sich Skyliners-Headcoach Sebastian Gleim nach der Partie. "Damit verbunden hatten wir eine Chance auf den Sieg. Für die Endphase übernehme ich voll die Verantwortung. Ich hätte das Team auf diese Situation besser vorbereiten müssen."

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga sowie die gesamte Basketball WM live bei MAGENTA SPORT!| ANZEIGE

Bayern gegen Mailand erfolgreich

Für die Frankfurter war es nach der Achtelfinalpleite im Pokal gegen BG Göttingen bereits die zweite Niederlage der neuen Saison – und ausgerechnet jetzt geht es gegen Meister FC Bayern, der sich am Donnerstagabend auch auf internationalem Parkett formstark präsentierte (BBL: Fraport Skyliners - FC Bayern ab 15 Uhr bei SPORT1 im LIVE im TVSTREAM und TICKER).

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Gegen Olimpia Mailand gewannen die Bayern-Basketballer zum Auftakt der EuroLeague mit 78:64. "Wir wussten nicht so ganz, wo wir stehen", sagte der deutsche Nationalspieler Maodo Lo nach der Partie bei MagentaSport: "Wir haben in der Defensive ziemlich gut kommuniziert. Das gibt uns eine gute Basis für die Saison."

Meistgelesene Artikel

Auch wenn die Bayern klarer Favorit sind, will Gleim nicht schon vorzeitig die Flinte ins Korn werfen. "Wir haben gegen Bonn die Chance auf den Sieg gehabt", sagte der Skyliners-Headcoach. "Jetzt gilt es am Sonntag unseren Fans eine kämpfende Mannschaft zu präsentieren und auf der Leistung aus dem Bonn-Spiel aufzubauen." Die Münchner müssen außerdem "mit dem falschen Fuß aufgestanden sein. Wenn dieser besondere Tag kommen sollte, werden wir da sein."

So können Sie Fraport Skyliners - FC Bayern LIVE verfolgen: 

TV: SPORT1
Stream: SPORT1
Ticker: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image