vergrößernverkleinern
Marvin Bagley (l.) sagte seine Teilnahme an der WM in China ab
Marvin Bagley (l.) sagte seine Teilnahme an der WM in China ab © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Team USA muss für die Basketball-WM die nächste Absage hinnehmen. Marvin Bagley wird nicht in China auflaufen. Weitere Spieler im Kader sind fraglich.

Gregg Popovich muss bei seiner ersten Basketball-WM (31. August bis 16. September) als US-Nationaltrainer eine weitere Absage verkraften.

Zwei Tage vor Beginn des zweiten Trainingscamps des US-Teams in El Segundo (Kalifornien) gab Marvin Bagley von den Sacramento Kings bekannt, nicht in China spielen zu werden. 

Meistgelesene Artikel

Der vorläufige Kader der USA umfasst damit noch 16 Spieler. Weitere Absagen sind im Bereich des Möglichen. Bei Kyle Lowry von den Toronto Raptors (Daumenoperation) und Marcus Smart (Wadenzerrung, Boston Celtics) ist nach ihren Verletzungen unklar, in welcher Verfassung sie diese Woche zum Camp erscheinen werden.

Anzeige

USA testen gegen Spanien

Nach drei Trainingstagen bestreitet das US-Team am Freitag in Anaheim ein Testspiel gegen Spanien. 

In den vergangenen Wochen hatten bereits Anthony Davis (Los Angeles Lakers), James Harden, Eric Gordon (beide Houston Rockets), CJ McCollum (Portland Trail Blazers), DeMar DeRozan (San Antonio Spurs), Damian Lillard (Portland Trail Blazers), Bradley Beal (Washington Wizards) und Tobias Harris (Philadelphia 76ers) ihre Absagen erklärt.

Dass Superstar LeBron James (Lakers) in China nicht spielen wird, stand schon länger fest.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image