Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kira Walkenhorst ist zurück. Die Beachvolleyball-Olympiasiegerin kündigt ihr Comeback auf der Tour an. Laura Ludwig reagiert begeistert.

Überraschung bei den Beachvolleyball-Damen: Olympiasiegerin Kira Walkenhorst hat nur ein halbes Jahr nach ihrem Rücktritt ein Comeback angekündigt.

Am Rande der Beachvolleyball-WM in Hamburg erklärte sie gegenüber dem Sportbuzzer: "2019 bin ich raus. Da will ich mich weiter auf meine Gesundheit konzentrieren. 2020 steige ich wieder in die deutsche Tour ein." Voraussetzung dafür sei, "dass weiter alles so positiv verläuft." (SERVICE: Spielplan der Beachvolleyball-WM im SPORT1-Datencenter)

Ein Comeback des Dream-Teams mit Laura Ludwig wird es aber Walkenhorst zufolge nicht geben. "Bis Tokio ist der Zug abgefahren. International sind derzeit alle Plätze vergeben, die Olympia-Qualifikation läuft." Nach Tokio will sie allerdings angreifen, auch im Hinblick auf Olympia 2024. "Nach 2020 werden die Karten neu gemischt. Da werden sich sicher einige Teams wieder ändern. Dann weiß ich auch, wie es meinem Körper geht und ob ich jemanden für die nächsten vier Jahre finde."

Anzeige

Ludwig freut sich über Comeback

Ludwig hat in Margareta Kozuch eine neue Partnerin, bei der Beachvolleyball-WM war das Duo aber bereits im Sechzehntelfinale ausgeschieden.

Im Interview mit SPORT1 freute sich Ludwig über das Comeback ihrer Ex-Partnerin: "Das heißt, dass alles mit ihrem Körper gut ist und sie keine Schmerzen hat. Die Gesundheit ist das A und O. Dass sie wieder zurückkehren will, ist mir klar, weil sie viel Leidenschaft für den Beachvolleyball hat. Die Beachvolleyball-Welt würde sich freuen, Kira wieder auf dem Feld zu sehen."

Meistgelesene Artikel

Walkenhorst hatte vor einem halben Jahr nach diversen Verletzungen die Reißleine gezogen. Inzwischen sei sie aber schmerzfrei und es gehe ihr wieder richtig gut.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image