Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Hoffnung auf einen deutschen Titel bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg lebt weiter. Julius Thole und Clemens Wickler stehen nach starker Leistung im Halbfinale.

Julius Thole und Clemens Wickler haben bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg das Generationen-Duell gegen die US-Amerikaner Philip Dalhausser/Nick Lucena gewonnen und sind ins Halbfinale eingezogen. (Beachvolleyball-WM: Die Halbfinals ab 17 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM)

Dem letzten im Turnier verbliebenen deutschen Duo fehlt nach dem souveränen 2:0 (21:18, 21:17) noch ein Sieg für eine Medaille. (Der Spielplan)   

Gegen das deutlich erfahrenere US-Duo zeigten Thole (22) und Wickler (24) bei regnerischen 16 Grad vor rund 13.000 Zuschauern im Rothenbaumstadion ihr ganzes Können und ließen sich auch von Rückständen nicht beirren.

Anzeige

Für die beiden Deutschen war vor allem das Aufeinandertreffen mit Beachvolleyball-Legende Dallhauser etwas Besonderes. Der inzwischen 39 Jahre alte Dallhauser wurde bereits 2007 Weltmeister (mit Todd Rogers) und 2008 Olympiasieger - er erspielte in seiner langen Karriere über 1,3 Millionen Dollar als Profi.

"Er ist mein Kindheits-Vorbild", verriet Thole vor der Partie. Für Wickler ging mit dem Spiel gegen Dallhauser "ein Kindheitstraum" in Erfüllung.

Im Halbfinale gegen Star-Norweger

Gegner im Halbfinale, das um 18.30 Uhr stattfindet (LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM), ist das norwegische Top-Duo Anders Mol/Christian Sorum. Das derzeit beste Männer-Duo der Welt, das im Sechzehntelfinale Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms geschlagen hatte, gewann das Viertelfinale gegen die Italiener Daniele Lupo/Paolo Nikolai locker mit 2:0 (21:13, 21:11).

Beim World-Tour-Turnier Anfang Juni im tschechischen Ostrava kassierten Thole und Wickler im Viertelfinale eine 0:2-Niederlage. In beiden Sätzen leisteten sie dem Top-Duo aber heftigen Widerstand. "Ein Athlet lernt wenig aus seinen Siegen, aber unglaublich viel aus solchen Niederlagen", hatten die Deutschen nach der Niederlage gesagt. Jetzt haben sie die Chance, das gelernte umzusetzen.

"Dieses Gefühl, im Halbfinale bei der Heim-WM zu stehen, ist unglaublich. So richtig kapieren werden wir es wohl erst nach dem Turnier", sagte Thole nach dem Spiel bei SPORT1.

Druck verspüren Thole/Wickler eigenen Angaben zufolge keinen. "Wir machen uns jetzt gar keinen Druck mehr. Wir haben mehr erreicht, als wir uns vorher ausgerechnet haben", erklärte Wickler bei SPORT1. Gegen den kommenden Gegner, das Nummer-1-Duo, müssten sie noch einmal alles geben. 

Aufschwung mit erfahrenem Trainer

Die jüngste Erfolgsserie von Thole/Wickler ist eng mit dem Namen Jürgen Wagner verbunden.

Der Trainer machte bereits Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (2016) sowie Julius Brink und Jonas Reckermann (2012) zu Olympiasiegern. Jetzt ist er bei den deutschen Hoffnungsträgern für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio für die Gesamtsteuerung verantwortlich.

Thole und Dalhausser im Block-Duell

Die gewaltigen Fortschritte sind bei der Heim-WM zu bestaunen. Blockspieler Thole lieferte sich mit Peking-Olympiasieger Dalhausser (39) ein spannendes Duell am Netz. Beide haben eine Körpergröße von 2,06 m, im Block hatte Thole trotzdem die Nase vorn.

Das erste Halbfinale (ebenfalls LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM) bestreiten die US-Amerikaner Tri Bourne und Trevor Crabb gegen die Russen Viacheslav Krasilniko und Oleg Stoyanovskiy.

Beachvolleyball LIVE auf SPORT1

SPORT1 zeigt zahlreiche Partien - auch mit deutscher Beteiligung - LIVE im Free-TV sowie im 24/7-Livestream auf SPORT1.de. Zudem wird es die besten Szenen auch in Highlight-Magazinen geben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image