vergrößernverkleinern
Laura Ludwig kann ihren achten deutschen Meistertitel gewinnen
Laura Ludwig kann ihren achten deutschen Meistertitel gewinnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Laura Ludwig steht mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch im Endspiel der deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften. Sie könnte ihren achten Titel einfahren.

Olympiasiegerin Laura Ludwig hat mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften in Timmendorfer Strand das Finale erreicht.

Dort trifft die Hamburger Paarung auf das an Nummer eins gesetzte Duo Karla Borger/Julia Sude. Ludwig könnte in der Arena am Ostseestrand ihren insgesamt achten Meistertitel gewinnen.

Mit einem Satzverlust ins Halbfinale gegen Kim Behrens/Cinja Tillmann gestartet, fanden Ludwig/Kozuch gut ins Spiel zurück und gewannen am Ende 2:1 (26:28, 21:11, 18:16). Im zweiten Halbfinale bezwangen Borger/Sude das Duo Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur 2:0 (21:19, 21:11).

Anzeige

Novum bei der DM

Zu einem Novum in der 26-jährigen DM-Geschichte von Timmendorfer Strand kam es im letzten Spiel des Tages: Das Viertelfinale der Männer zwischen den Vizeweltmeistern Julius Thole/Clemens Wickler und Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms musste im Tiebreak beim Stand von 14:13 für Bergmann/Harms aufgrund der bereits dämmrigen Lichtverhältnisse abgebrochen werden.

Die Neuauflage des DM-Endspiels von 2018 wird nun am Sonntagmorgen um 7 Uhr komplett wiederholt. Somit erfahren die Zwillinge Bennet und David Poniewaz erst am Sonntag, gegen wen sie im Halbfinale antreten werden.

Meistgelesene Artikel

Dazu kam noch, dass beim Stand von 13:14 ein Medical Time-out von Thole/Wickler genommen wurde, sprich bei Matchball gegen sich. Im Anschluss wurde weitergespielt, der Punkt zum 14:14 zählt nicht mehr, da sich Bergmann/Harms über einen Strahler beschwerten, der einfach während des Ballwechsels eingeschaltet wurde.

Jetzt wird das Match komplett wiederholt. Sollte eins der beiden Teams das Finale erreichen, müssten sie 3 Spiele an einem Tag absolvieren.

Im zweiten Spiel um den Finaleinzug treffen Jonathan Erdmann/Sven Winter und Paul Becker/Jonas Schröder aufeinander. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image