vergrößernverkleinern
Peter Wright
Peter Wright kam bei der WM im Vorjahr bis ins Halbfinale © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nach seinem Krankenhausaufenthalt will Mit-Favorit Peter Wright die Entscheidung über seine WM-Teilnahme am Mittwoch bekannt geben.

Der angeschlagene Weltranglistenzweite Peter Wright hat die Hoffnung auf seine Teilnahme an der anstehenden Darts-WM (14. Dezember 2017 bis 1. Januar 2018 LIVE im TV auf SPORT1) noch nicht aufgegeben.

Nach seinem Krankenhausaufenthalt befindet sich der Schotte offenbar wieder auf dem Weg der Besserung: "Er wird morgen abschließende Gesundheits-Tests absolvieren und dann fällt endgültig die Entscheidung, ob er bei der WM an den Start gehen kann oder nicht", weiß SPORT1-Dartsexperte Elmar Paulke.

(Weitere Infos zum Darts, Order of Merit und Portraits der Top-Stars auf dartsblog.de)

Anfang Dezember hatte die Info über Wrights Gesundheitszustand die Darts-Welt in Sorge versetzt. "Es tut mir leid, mitteilen zu müssen, dass Peter gestern ins Krankenhaus gebracht wurde. Er ist nun wieder zu Hause, kann aber weder trainieren noch arbeiten, bis es ihm wieder gut geht", schrieb Wrights Gattin Joanne damals auf Twitter.

Taylor-Wahnsinn! Zwei 9-Darter in einem Spiel

Unklar ist bis heute, aus welchem Grund "Snakebite" sich in Behandlung begeben musste. Nun herrscht im Hause Wright aber offensichtlich wieder größere Zuversicht, dass der Vize-Weltmeister von 2014 rechtzeitig zum WM-Auftaktmatch gegen Diogo Portela aus Brasilien (21. Dezember LIVE im TV auf SPORT1) fit ist.

Der Schotte hatte bei der letzten WM das Halbfinale erreicht und war dort an seinem Landsmann Gary Anderson gescheitert. Vor vier Jahren schaffte es Wright sogar bis Endspiel und unterlag dort Dominator Michael van Gerwen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image