vergrößernverkleinern
Michael van Gerwen gewann am Donnerstag die Darts Premier League
Michael van Gerwen gewann am Donnerstag die Darts Premier League © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Michael van Gerwen kann seinen Titel beim Dutch Darts Masters nicht verteidigen und unterliegt Ian White. Für Max Hopp ist schon früher Schluss.

Michael van Gerwen hat die Titelverteidigung beim Dutch Darts Masters verpasst.

Im Finale in Zwolle verlor MvG gegen Ian White mit 7:8 und verpasste damit den Sieg in seiner niederländischen Heimat.

"Diamond" White gelang ein perfekter Start, schnell führte er gegen den frisch gekürten Premier-League-Champion van Gerwen mit 3:0. "Mighty Mike" konnte zwar zwischenzeitlich zum 4:4 und 6:6 ausgleichen, zur entscheidenden Legführung reichte es allerdings trotz eines 170er-Finish zum 3:4 nicht.

Anzeige

Van Gerwen mit Problemen

Van Gerwen verlor damit nach fünf Siegen in Folge wieder einmal beim Dutch Darts Masters, die letzten 28 Spiele auf der European-Tour hatte der Weltmeister im Entscheidungsleg für sich entschieden. Gegen White kam er auf einen Average von 96,95 Punkten (White: 93,01), allerdings warf er lediglich zwei 180er (White: 5).

MvG hatte am Sonntag allerdings mehrfach Probleme: Im Achtelfinale konnte er Publikumsliebling Raymond van Barneveld trotz 4:5-Rückstands noch mit 6:5 gewinnen, auch im Halbfinale gegen Gerwyn Price setzte er sich erst im Entscheidungsleg durch.

Ebenfalls Schluss im Achtelfinale war für Max Hopp: Der beste Deutsche musste sich nach zwei Überraschungserfolgen gegen WM-Halbfinalist Nathan Aspinall (6:5) sowie Joe Cullen (6:0) Vincent van der Voort mit 4:6 geschlagen geben. Dieser unterlag dann in der nächsten Runde Sieger Ian White.

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Finale (ab 23 Uhr, Best of 15 Legs)

Michael van Gerwen (Niederlande) - Ian White (England) 7:8

Halbfinale (ab 21 Uhr, Best of 13 Legs)

Michael van Gerwen (Niederlande) - Gerwyn Price (Wales) 7:6

Ian White (England) - Peter Wright (England) 7:3

Das war das Viertelfinale:

Im Viertelfinale des Dutch Darts Masters in Zwolle hat Titelverteidiger Michael van Gerwen sein Match gegen den Engländer Dave Chisnall gewonnen. In Windeseile lag der Weltmeister 5:1 vorne, doch "Chizzy" sträubte sich nochmal gegen die Niederlage. Am Ende siegte MvG mit 6:4.

Im Halbfinale trifft "The Green Machine" auf Gerwyn Price, der sein Viertelfinale mit 6:3 gegen den Engländer Glen Durrant gewonnen hat. 

Halbfinalist darf sich auch Ian White nennen. Der Engländer gewann mit 6:3 gegen den Hopp-Bezwinger Vincent van der Voort. "Diamond" muss im Halbfinale gegen Peter Wright ran, der sich mit 6:4 gegen Mervyn King durchsetzte.

Viertelfinale (ab 19.15 Uhr, Best of 11 Legs)

Michael van Gerwen (Niederlande) - Dave Chisnall (England) 6:4

Glen Durrant (England) - Gerwyn Price (Wales) 3:6

Ian White (England) - Vincent Van der Voort (Niederlande) 6:3

Peter Wright (Schottland) - Mervyn King (England) 6:4

Das war das Achtelfinale:

Hopp scheitert an van der Voort - MvG gewinnt gegen Barney

Die deutsche Hoffnung Max Hopp hat die Chance auf sein nächstes Topresultat bereits verpasst. Er verlor sein Achtelfinale mit 4:6 gegen Vincent van der Voort.

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern  hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Gleich zu Beginn musste Hopp seinen Anwurf abgeben und geriet früh mit 0:2 in Rückstand. Diesem lief er das ganze Match über hinterher. Am Ende stand die 4:6-Niederlage fest, der holländische Routinier van der Voort zog damit ins Viertelfinale ein.

Der erste Kracher am Sonntag war das ewige Generationenduell zwischen Weltmeister Michael van Gerwen und Altmeister Raymond van Barneveld. In einer spannenden Partie holte MvG einen 4:5-Rückstand noch auf und schnappte sich mit einem 80er-Finish den Sieg, dabei reichte dem Dominator ein für seine Verhältnisse durchschnittlicher 98er Average zum Sieg.

Chisnall, Durrant und Price kommen weiter

Dave "Chizzy" Chisnall zog nach einem hart erkämpften 6:5-Sieg gegen Ricky "Rapid" Evans ins Viertelfinale ein. Nicht lange hat es gedauert, bis schon der nächste Viertelfinal-Teilnehmer feststand: Glen Durrant verpasste dem mehrfachen schwedischen Meister Dennis Nilsson einen "White Wash": "Duzza" ließ Nilsson beim 6:0 keine Chance.

Gerwyn Price stand nach dem Sieg gegen Brendan Dolan ebenfalls in der nächsten Runde. Der "Iceman" führte schnell mit 5:0, Dolan kam aber nochmal auf 5:3 ran - bevor Price das Spiel entschied.

Wright schlägt Whitlock - Rodriguez scheitert knapp

Auch Ian White wurde seiner Favoritenrolle gerecht und schlug den Niederländer Jermaine Wattimena klar mit 6:2. Im zweiten Topspiel des Tages zwischen Peter Wright und Simon Whitlock setzte sich Wright mit 6:3 durch. Der Schotte fand nach einem 0:2-Rückstand ins Spiel und drehte die Partie zu seinen Gunsten. 

Das letzte Viertelfinal-Spiel entschied der Engländer Mervyn King mit 6:5 für sich. In einem spannenden Spiel vergab sein Gegner Rowby-John Rodriguez zwei Matchdarts, bevor King im Entscheidungsleg keine Nerven zeigte.

Am Abend werden in Zwolle auch die Halbfinals und das Finale gespielt.

Achtelfinale (ab 13 Uhr, Best of 11 Legs)

Michael van Gerwen (Niederlande) - Raymond van Barneveld (Niederlande) 6:5

Dave Chisnall (England) - Ricky Evans (England) 6:5

Glen Durrant (England) - Dennis Nilsson (Schweden) 6:0 

Gerwyn Price (Wales) - Brendan Dolan (Nordirland) 6:3

Ian White (England) - Jermaine Wattimena (Niederlande) 6:2

Max Hopp (Deutschland) - Vincent van der Voort (Niederlande) 4:6

Peter Wright (Schottland) - Simon Whitlock (Australien) 6:3

Mervyn King (England) - Rowby-John Rodriguez (Österreich) 6:5

Nächste Artikel
previous article imagenext article image