vergrößernverkleinern
Jamie Hughes hat die Czech Darts Open gewonnen
Jamie Hughes hat die Czech Darts Open gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei den Czech Darts Open triumphiert sensationell ein Engländer, der erst seit kurzer Zeit in der PDC spielt. Gerwyn Price scheitert nach seinem Neun-Darter früh.

Jamie Hughes hat sensationell die Czech Darts Open gewonnen.

Der Weltranglisten-75. aus England setzte sich im Finale von Prag gegen Stephen Bunting deutlich mit 8:3 durch. Hughes verlor die ersten beiden Legs, erwies sich dann jedoch vor allem im Wurf-Average als besserer Spieler und setzte sich verdient durch. Nach dem 1:3-Rückstand gewann er die folgenden sieben Legs und ließ Bunting keine Chance.

Die Favoriten waren in Prag bereits früh gescheitert: Michael van Gerwen, Peter Wright und James Wade waren bereits am Samstag ausgeschieden, am Sonntag ging das Favoritensterben weiter: Gerwyn Price, am Vortag noch mit einem Neun-Darter erfolgreich, musste sich im Achtelfinale geschlagen geben, eine Runde später kam das Aus für Daryl Gurney und Ian White.

Anzeige

Jetzt das Starterset sichern – hier geht’s zum SPORT1-Darts-Shop | ANZEIGE

Erst seit 2018 bei der PDC

Im Halbfinale setzte sich Hughes mit 7:3 gegen Simon Whitlock durch, Bunting war mit einem 7:4-Sieg gegen Keegan Brown erfolgreich. Hughes hatte bereits am Samstag mit einem 6:0-Sieg gegen Ex-Weltmeister Adrian Lewis für Aufsehen gesorgt, am Sonntag krönte er sein unglaubliches Wochenende.

Meistgelesene Artikel

Der 33-Jährige spielt erst seit 2018 für den Darts-Weltverband PDC, 2019 sicherte er sich seine erste PDC Tourkarte. Mit seinem ersten European Tour Titel sicherte sich Hughes auch das Ticket für das World Matchplay im Juli.

Beim Konkurrenz-Verband BDO erreichte er zweimal das Halbfinale, 2018 unterlag er in der 1. Runde überraschend dem Deutschen Michael Unterbuchner.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image