Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Michael van Gerwen verliert am zweiten Tag des Grand Slam of Darts überraschend gegen einen Waliser. Michael Unterbuchner bleibt im Rennen um den Achtelfinaleinzug.

Michael van Gerwen hat am zweiten Tag des Grand Slam of Darts (alle Spiele LIVE bei SPORT1) eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen. Der Titelverteidiger unterlag Jonny Clayton mit 4:5.

Lange sah es in Wolverhampton nach dem nächsten Sieg des Niederländers aus, doch in einer Partie auf außergewöhnlichem Niveau drehte Clayton einen 2:4-Rückstand noch zum Sieg.

Van Gerwen spielte in den ersten sieben Legs bis zum Stand von 4:3 einen Drei-Dart-Average von über 120 Punkten. Dabei gewann er drei Legs mit zwölf, elf und zehn Darts. 

Anzeige

ANZEIGE: Hier gibt's Tickets für das Finale der BILD Superleague Darts Germany 

Clayton nutzte dann eine kleine Schwächephase des Weltranglisten-1., der mehrere Matchdarts vergab, konsequent und nervenstark aus, und steht nach seinem zweiten Sieg so gut wie sicher im Achtelfinale. Um dies zu erreichen sollte van Gerwen am Montag sein Spiel gegen den bisher noch sieglosen Joe Murnan unbedingt gewinnen.

Am Ende stand bei MvG ein Average von knapp 108 Punkten. Clayton beendete die Partie mit durchschnittlich 103,6 Punkten pro Aufnahme.

Unterbuchner wahrt Chance auf das Achtelfinale

BDO-Spieler Michael Unterbuchner sorgte für die positive Überraschung aus deutscher Sicht.

Der 30-Jährige gewann sein zweites Gruppenspiel gegen Steve Hine klar mit 5:2. Nach seiner Auftaktniederlage gegen den zweimaligen PDC-Weltmeister Gary Anderson erhielt sich der 30-Jährige die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

Unterbuchner hat das Erreichen der K.o.-Runde im abschließenden Gruppenspiel am Montag gegen Ian White (England) in der eigenen Hand.

Max Hopp verlor dagegen sein zweites Gruppenspiel. Der 22-Jährige aus Idstein unterlag in Wolverhampton dem Weltranglistenzweiten Peter Wright (Schottland) mit 2:5 und muss um den Einzug ins Achtelfinale bangen.

Mit einem Sieg am Montag gegen Jim Williams (Wales) würde Deutschlands Nummer eins aber aller Voraussicht nach in die K.o.-Runde einziehen.

Schindler chancenlos gegen Mitchell

Martin Schindler hat dagegen nur noch geringe Chancen auf die nächste Runde.

Der 22-Jährige aus Strausberg unterlag BDO-Weltmeister Scott Mitchell (England) mit 1:5 und hat selbst mit einem Sieg am Montag gegen den Österreicher Mensur Suljovic kaum noch Chancen, noch das Achtelfinale zu erreichen. Zum Auftakt hatte gegen Stephen Bunting (England) verloren.(DATENCENTER: Die Tabellen). 

Wade und Anderson bereits im Achtelfinale

Mit Raymond van Barneveld und Michael Smith zitterten sich zwei Mitfavoriten zu Siegen. "Barney" besiegte Adam Smith-Neale ebenso mit 5:4 wie der "Bully Boy" den Polen Krzysztof Ratajski.

James Wade und Gary Anderson steht nach ihren zweiten Gruppensiegen bereits vorzeitig im Achtelfinale.

Die besten zwei Spieler einer Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale. Dotiert ist der Grand Slam mit 450.000 Pfund, umgerechnet rund 517.000 Euro. Die letzten drei Auflagen gewann der niederländische Weltranglistenerste Michael van Gerwen.

Ergebnisse der Nachmittagssession im Überblick:

Steve Hine - Michael Unterbuchner 2:5
Gary Robson - Joe Murnan 5:4
Mark Webster - Wesley Harms 3:5
Raymond van Barneveld - Adam Smith-Neale 5:4
James Wade - Keegan Brown 5:3
Michael Smith - Krzysztof Ratajski 5:4
Michael van Gerwen - Jonny Clayton 4:5
Gary Anderson - Ian White 5:1

Ergebnisse der Nachmittagssession im Überblick:

Ryan Searle - Mark McGeeney 3:5
Josh Payne - Jim Williams 5:2
Martin Schindler - Scott Mitchell 1:5
Simon Whitlock - Andrew Gilding 5:2
Mensur Suljovic - Stephen Bunting 3:5
Rob Cross - Dimitri Van den Bergh 5:4
Gerwyn Price - Glen Durrant 5:4
Peter Wright - Max Hopp 5:2

Nächste Artikel
previous article imagenext article image