Das Drama um Snakebite
teilentwitternE-MailKommentare

Peter Wright muss sich seinem sensationell aufspielenden Konkurrenten aus Wales geschlagen geben und scheitert bei der Darts-WM. Auch Simon Whitlock ist raus.

Sensation bei der Darts-WM (LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER): Der Weltranglistenzweite Peter Wright ist in der 2. Runde am unglaublich aufspielenden Jamie Lewis gescheitert.

"Snakebite" zeigte sich zwar im Vergleich zu seinem wackligen Erstrundensieg gegen Diogo Portela verbessert, hatte gegen den Waliser aber letztlich keine Chance und unterlag mit 1:4.

Lewis mit unfassbarer Leistung

"Rasta" Lewis sorgte dank eines überragenden Averages von 107,7 Punkten für die bislang größte Überraschung im Turnier - bis zum vierten Satz stand der Durchschnitt sogar bei 114 Punkten. Lewis trumpfte außerdem mit drei High-Finishes, einer Checkout-Quote von 54 Prozent und insgesamt 13 180ern groß auf.

Der Qualifikant, zuvor gegen Kenny Neyens und Jonny Clayton siegreich, erspielte sich damit das letzte Achtelfinal-Ticket bei der WM 2018. In der Runde der letzten 16 trifft der Weltranglisten-46. auf James Richardson, der am Nachmittag Alan Norris mit 4:1 aus dem Turnier befördert hatte.

"Ich hatte die schlechteste Saison meiner Karriere hinter mir. Ich habe aber gewusst, dass ich es draufhabe und es ist verrückt, dass ich heute das beste Spiel überhaupt gespielt habe", meinte Lewis nach der Partie zu SPORT1.

Wright, dessen Turnierteilnahme aufgrund einer Gallenstein-Erkrankung lange fraglich war, muss damit weiter auf seinen ersten WM-Titel warten. Mit einem Average von 103,4 Punkten, 40 Prozent Checkout-Quote und acht 180ern enttäuschte der Schotte keineswegs, stand an diesem Abend aber klar im Schatten seines 26 Jahre jungen Konkurrenten.

Whitlock scheitert überraschend

Am Nachmittag hatte sich Simon Whitlock überraschend verabschiedet. "The Wizard" musste sich dem stark aufspielenden Darren Webster mit 1:4 geschlagen geben. Der Engländer trifft nun auf Toni Alcinas, der den letzten Deutschen Kevin Münch mit 4:1 ausschaltete.

Die Darts-WM im englischen Original-Kommentar LIVE auf DAZN - jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Whitlock fand kaum ins Match. Der als Geheimfavorit gestartete Australier spielte zwar mit 92,2 Punkten den besseren Average und wies mit 47,1 Prozent auch die bessere Doppelquote auf, ihm fehlte jedoch in den entscheidenden Phase der Punch.

Webster leistete sich lediglich im vierten Satz Schwächen, den er mit 0:3 verlor. Whitlock hatte sich in der ersten Runde gegen den zweiten Deutschen Martin Schindler durchgesetzt. Webster hatte Devon Peterson ausgeschaltet.

Weitere Infos zum Darts, Order of Merit und Portraits der Top-Stars auf dartsblog.de

Norris fliegt raus

Im zweiten Spiel des Tages feierte James Richardson seinen zweiten Überraschungserfolg. Er setzte sich gegen Alan Norris mit 4:1 durch.

Die beiden Kontrahenten konnten kaum überzeugen. Norris verabschiedete sich mit einem 3-Dart-Average von 86,7 und einer Doppelquote von 27 Prozent. Richardson spielte den gleichen Average und eine um 1,5 Prozent höhere Checkout-Quote.

Die Spiele am Mittwoch im Überblick:

13.30 Uhr: 3x 2. Runde (Best-of-7-Sets)
Simon Whitlock - Darren Webster 1:4
Alan Norris - James Richardson 1:4
Kevin Münch - Toni Alcinas 1:4

20 Uhr: 1x 2. Runde (Best-of-7-Sets)
Peter Wright - Jamie Lewis 1:4

20 Uhr: 2x Achtelfinale (Best-of-7-Sets)
Vincent van der Voort - Raymond van Barneveld 1:4
Michael van Gerwen - Gerwyn Price 4:2

Der gesamte WM-Spielplan als PDF

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel