Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ricky Evans gelingt mit einer sehr starken Leistung ein klarer Sieg gegen Mark McGeeney. Auch Darren Webster spielt groß auf und verpasst nur knapp einen Whitewash.

Ricky Evans ist mit einer starken Vorstellung in die dritte Runde der Darts-WM 2020 gestürmt und trifft dort auf Titelverteidiger Michael van Gerwen.

Der Weltranglisten-32., der aufgrund seines extrem schnellen Wurfrhythmusses den Spitznamen "Rapid" trägt, bezwang Mark McGeeney mit 3:1.

Dabei verpasste es Evans nur knapp, seinem Gegner einen Whitewash zu verpassen. "Rapid" gewann die ersten acht Legs der Partie, nur ein weiterer Leggewinn fehlte zum perfekten Match. McGeeney traf dann jedoch erstmals ein Doppel und gewann sogar noch den Satz.

Anzeige

(Die Darts-WM 2020 im Alexandra Palace täglich LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream)

Den vierten Satz gewann Evans dann wieder mit 3:0, das Match checkte er mit dem "Big Fish" aus, dem höchstmöglichen Finish von 170 Punkten.

Webster im Eildurchlauf weiter

Hält der 29-Jährige sein Niveau bei, dürfte auch van Gerwen Probleme bekommen. Evans kam am Ende auf einen Average von 95,5 Punkten und 55 Prozent Doppelquote.

Zuvor hatte auch Darren Webster im Eildurchlauf die dritte Runde erreicht. Der "Demolition Man" hatte mit Yuki Yamada bei seinem Auftakt keine Probleme

Bei seinem 3:0-Sieg nach Sätzen verpasste der Engländer ebenfalls einen Whitewash nur knapp. Webster überließ dem Japaner nur ein Leg.

Webster winkt Duell mit Lewis

Mit einer Doppelquote von 40,91 Prozent und einem Average von 91,28 Punkten pro Aufnahme kann Webster zufrieden sein. Yamada hingegen konnte nicht an seinen guten Auftritt in der ersten Runde anknüpfen, als er Ryan Meikle mit 3:1 bezwang. Der Mann aus Asien traf nur einen seiner elf Versuche auf Doppel.

Webster trifft in der 3. Runde auf Adrian Lewis oder Cristo Reyes, die ihr Duell am Samstag austragen werden. (Samstag ab 13.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

King beendet Teehans Traum

Im zweiten Match des Tages behielt Mervyn King in einer Zitterpartie die Oberhand. Der Engländer setzte sich gegen den jungen Iren Ciaran Teehan mit 3:2 durch.

"The King" startete glänzend in die Partie und lag schnell mit 1:0 in Führung. Kurios wurde es im vierten Leg des zweiten Satzes. Beide Spieler hatten derart große Checkout-Probleme, sodass King den Durchgang erst mit seinem 24. Pfeil beenden konnte.

Dieser Dart bedeutete gleichsam die 2:0-Führung. Doch dann ließ King nach, sein Kontrahent erkämpfte sich den Satzausgleich.

Meistgelesene Artikel

Im entscheidenden fünften Spielabschnitt behielt der Favorit aus England jedoch die Nerven - auch weil sein Gegner patzte. Teehan ließ mehrere Chancen zum Break und damit 3:2-Vorsprung in Legs ungenutzt.

King versenkte den Matchdart zum 4:2 im entscheidenden fünften Satz und wartet nun auf seinen nächsten Gegner, der entweder Simon Whitlock oder Harry Ward heißen wird.

Einen ganz souveränen Auftritt legte derweil Jonny Clayton hin. "The Ferret" bezwang den Niederländer Jan Dekker mit 3:0.

Die Spiele der Nachmittagssession am 8. Tag im Überblick:

2. Runde: Darren Webster vs. Yuki Yamada 3:0
2. Runde: Mervyn King vs. Ciaran Teehan 3:2
2. Runde: Jonny Clayton vs. Jan Dekker 3:0
2. Runde: Ricky Evans vs. Mark McGeeney 3:1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image