vergrößernverkleinern
Die Thomas Sabo Ice Tigers feierten ein seltenes Erfolgserlebnis
Die Thomas Sabo Ice Tigers feierten ein seltenes Erfolgserlebnis © Imago
teilenE-MailKommentare

Die Thomas Ice Tigers gewinnen das Kellerduell der DEL gegen Straubing. Nach fünf Niederlagen in Serie können die Nürnberger wieder einen Sieg feiern.

Die Thomas Sabo Ice Tigers haben in der Deutschen Eishockey Liga (LIVE im TV auf SPORT1) durch ein 5:2 (1:0, 2:2, 2:0) gegen die Straubing Tigers ihre Negativserie gestoppt.

Für die Nürnberger, die zuvor fünf Niederlagen in Folge kassiert hatten, waren Maximilian Kislinger (12.), Shawn Lalonde (22.), Philippe Dupuis (33.), Brandon Buck (42.) und William Acton (57.) erfolgreich.

Die Ice Tigers bleiben trotz des Erfolgs Tabellenzwölfter. Die Gäste, die jetzt seit fünf Spielen sieglos sind, stehen auf Rang neun (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Panther neuer Dritter

Die Augsburger Panther feierten indessen ihren zweiten Sieg in Serie.. Drei Tage nach dem 4:1 gegen die Kölner Haie besiegten die Gastgeber die Fischtown Pinguins Bremerhaven 4:1 (1:0, 0:1, 3:0) und kletterten auf den dritten Rang. 

Sahir Gill (15.), Patrick McNeill (45.), Daniel Schmölz (51.) und Jaroslav Hafenrichter (60.) schossen die Tore für das Augsburger Team von Cheftrainer Mike Stewart, Cory Quirk (27.) gelang für Bremerhaven der zwischenzeitliche Ausgleich.

Die Spiele im Stenogramm:

Augsburger Panther - Fischtown Pinguins Bremerhaven 4:1 (1:0, 0:1, 3:0)
Tore: 1:0 Gill (14:25), 1:1 Quirk (26:24), 2:1 McNeill (45:00), 3:1 Schmölz (50:54), 4:1 Hafenrichter (59:59)
Zuschauer: 4659
Strafminuten: Augsburg 2 - Bremerhaven

Nürnberg Ice Tigers - Straubing Tigers 5:2 (1:0, 2:2, 2:0)
Tore: 1:0 Kislinger (11:45), 2:0 Lalonde (21:18), 2:1 Pfleger (28:51), 3:1 Dupuis (32:20), 3:2 Loibl (34:01), 4:2 Buck (41:55), 5:2 Acton (56:43)
Zuschauer: 5009
Strafminuten: Nürnberg 12 - Straubing 10 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image