vergrößernverkleinern
CDL: Atlanta FaZe gewinnt die Home Series Atlanta
Atlanta FaZe überzeugt vor Heimpublikum © Atlanta FaZe
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Atlanta FaZe setzt sich als erstes Team der noch jungen Call-of-Duty-League bei eigenen Home Series gegen die Florida Mutineers durch.

Vom 22. bis 23. Februar kämpften acht Teams in der Gateway Arena in Atlanta gegeneinander. Mit dabei waren: Atlanta FaZe, Florida Mutineers, Minnesota Rokkr, Paris Legion, Chicago Huntsmen, London Royal Ravens, Optic Gaming LA und Toronto Ultra. 

Das Heimatstadt-Team Atlanta FaZe setzte sich am vergangenen Wochenende bei der Call-of-Duty-League im Finale gegen die Florida Mutineers durch. Schon davor wurde Atlanta FaZe als einer der Favoriten gehandelt und zeigte mit ihrem Sieg, dass sie dieser Rolle gerecht worden sind. 

Turnierverlauf

Atlanta FaZe konnte im Halbfinale die Partie gegen die Minnesota Rokkr mit 3:2 für sich entscheiden. 

Anzeige

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Die Florida Mutineers trafen im Halbfinale auf die Chicago Huntsmen, die momentan mit 90 CDL Points und drei absolvierten Spielen die Führung innehaben. Atlanta FaZe steht mit 70 CDL Points und erst zwei Spielen auf der zweiten Position. Nachdem die Mutineers im Halbfinale die Huntsmen mit 3:2 besiegten - Gewinner der ersten Home Series, werden einige mit einem knappen Finale gerechnet haben. 

Doch Atlanta FaZe konnte bei der Begegnung mit Florida Mutinners mit 3:0 triumphieren. 

Paris Legion, London Royal Ravens, Toronto Ultra und Optic Gaming Los Angeles verabschiedeten sich bereits nach der Gruppenphase vom Turnier. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zusätzlich zum Heimsieg konnte sich McArthur "Cellium" Jovel außerdem über den MVP-Preis freuen. 

Acht CDL-Teams werden das nächste mal vom 6. bis 7. März in Los Angeles gegeneinander antreten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image