vergrößernverkleinern
© Adela Sznajder (DreamHack)
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Oakland - Die IEM Oakland hat ein vielversprechendes Teilnehmerfeld aufgefahren. Die besten Teams wie SK und FaZe treffen auf die aufstrebenden wie C9 oder Renegades.

Von Marc Marake

Auch dieses Jahr bietet die Intel Extreme Masters Season XII Oakland ein Aufgebot der Extraklasse. Das Event findet einen guten Mix aus den besten Teams der Welt und aufstrebenden Lineups sowie Geheimfavoriten.

Es kehren viele Teams nach Oakland zurück, die sich schon im vergangenen Jahr in der Oracle Arena keine Blöße gegeben haben.

Anzeige

Best of the Best

Der FaZe Clan ist noch immer das Team, welches es zu schlagen gilt. Das Superteam gewann zwei aufeinanderfolgende Events, ohne auch nur ein Spiel zu verlieren. Mit dem Gruppenaus bei der EPICENTER 2017-LAN und der Niederlage gegen SK Gaming könnte sich eine neue Rivalität bilden.

EPICENTER war das erste Event der Brasilianer mit Immortals-Spieler boltz, der felps bisher ersetzt. Dieser fügte sich bei seinem SK Gaming-Debüt perfekt ein und sicherte den ersten Turniersieg seit Juli. In Oakland wird sich zeigen, ob das Team konstant zu alter Stärke zurückfinden kann.

Astralis und G2 Esports sind die Fragezeichen des Events und nehmen die Rolle der Geheimfavoriten ein. Die Dänen konnten auch zuletzt hohe Platzierungen vorweisen, jedoch keine Trophäen. NBK und Co. gewannen Anfang September die DreamHack Masters Malmö, sonst verlief die zweite Jahreshälfte eher mäßig.

Die Hausherren

Die besten Teams aus Nordamerika haben es zum heimischen Event geschafft: Cloud9, Team Liquid und OpTic Gaming. Nach den enttäuschenden iBUYPOWER Masters sah sich Liquid gezwungen zu wechseln. stanislaw wurde kurz vor dem Event von Major-Finalist steel von den Immortals ersetzt.

Cloud9 konnte zwar nicht den Sprung auf die ESL Pro League-Finals schaffen, gewann dafür aber die letzten zwei Pflicht-Events: die iBUYPOWER Masters und die DreamHack Denver. Zuvor bewiesen Stewie2K und Co. ihre Klasse gegen hochkarätige Teams bei der ESL One New York und besonders beim ELEAGUE Premier 2017.

Der anfängliche Hype um OpTic Gaming ist nach dem LAN-Debüt verflogen. Der EU-Mix um den früheren mousesports-Spieler allu verpasste den wichtigen Major-Qualifier. Bei den iBUYPOWER Masters unterlag das vielversprechende Team im Halbfinale den Senkrechtstartern der Renegades.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image