vergrößernverkleinern
Evil Geniuses feiern Erfolg bei ESL One New York ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das wiedergekehrte CS:GO-Team von Evil Geniuses setzte beim ESL One New York Finale am Wochenende ein klares Statement gegen den Titelfavoriten Astralis.

Erst vergangene Woche gab das Unternehmen Evil Geniuses die Rückkehr zu League of Legends und Counter-Strike bekannt. Ihr Neustart in der CS:GO-Szene wurde durch den Sieg perfekt.

Das ehemalige NRG Esports Line-up belegt auf der "HLTV"-Weltrangliste Platz vier und zählt zu den besten Teams. EG besiegte die Dänen Astralis bereits in der Gruppenphase mit 2:0. Beim Grand Final trafen die beiden Topteams erneut aufeinander und EG setzte sich erneut gegen den starken Gegner durch.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Spielverlauf

Nach ihrem Sieg der StarLadder Major Berlin galt Astralis als Topfavorit der ESL One New York. Auf der ersten Map "Inferno" dominierten ihre nordamerikanischen Gegner klar das Spiel und gewannen deutlich mit 16:3. Auf der zweiten Map kämpfte sich das dänische Team zurück, verlor trotzdem mit 16:12. Auf "Train" war der Erfolg erstmals auf Astralis' Seite und sie gewannen denkbar knapp mit 22:20.

Anzeige

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Auch auf der letzten Karte gaben sich die Dänen noch nicht geschlagen und erkämpften sich kurzzeitig ein 7:8. Mit mehreren aufeinanderfolgenden Siegen (16:8) konnte Evil Geniuses schlussendlich den Gesamtsieg holen.

Getragen vom heimischen Publikum gewann EG also mit 3:1 und nahm eine Siegesprämie von 100.000 Dollar mit nach Hause.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ethan "Ethan" / "nahtE" Arnold äußerte sich nach dem Match auf Twitter. Er sei sehr stolz auf das gesamte Team und ihre Gelassenheit. Viel Zeit zum Feiern bleibe nicht.

Die Evil Geniuses machten sich nach ihrem Sieg abends direkt auf dem Weg nach Malmö zur Dreamhack.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image