FIFA18-Traumtore! Die schönsten Treffer der WM-Quali
teilenE-MailKommentare

Entwickler EA kommt mit seinen Updates für FIFA 18 nicht immer gut weg. Der neuste Patch behebt zwar einen alten Fehler, verändert aber den Spielstil.

Bei den deutschen Profis kam das aktuelle Update der FIFA-Serie wenig gut an. Gerade weil der Februar als Qualifikationsmonat für den nächsten FUT Champions Cup dient, ist die Umstellung der Spielweise wenig passend. Zu sehr hat EA in die Spielmechanik eingegriffen, sodass sich viele Gamer umgewöhnen müssen.

Spieler bewegen sich wie LKWs

Die bekannteste Veränderung, die die Entwickler angingen, war der Anstoß-Bug. Bei diesem Spielfehler war es so, dass die Defensive beim Anstoß automatisch zu passiv und defensiv stand. So konnte der Ballführende früh Druck auf das Tor des Gegenüber ausüben. Dies wurde nun ausgebessert.

Doch neben dieser Behebung fühlt sich das komplette Spiel bei vielen langsamer an. Benedikt "Salz0r" Saltzer vom VfL Wolfsburg fasst auf Twitter zusammen: "Die gesamte Spieldynamik ist eine neue, an die man sich erstmal gewöhnen muss." Auch er spricht das fehlende Tempo an.

Pässe ungenau

Ihm stimmt auch Lukas "Idealz" Schmandt vom FC Schalke 04 zu. Er arbeitete das Thema mit einem lustigen Bild auf. Mit diesem deutete er an, dass sich seine virtuellen Spieler wie LKWs über den Rasen bewegen. Erhan "Dr. Erhano" Kayman vom VfB Stuttgart kritisiert zusätzlich die veränderte Passpräzision.

SPORT1-Experte Georg "CruzzAve" Raffelt stellt zudem noch einmal klar, dass er den Zeitpunkt für das Update unpassend findet: "Schon ein dickes Ding von EA Sports, drei Tage vor dem Quali-Monat einen Patch zu bringen, der ein vier Monate bestehendes Problem beheben soll und dabei das Gameplay gravierend verändert (zum Schlechteren aus meiner Sicht). Manchmal fragt man sich echt, wie sowas sein kann."

Über den Februar müssen sich die FIFA-Spieler wieder online in der Weekend League an den kommenden Wochenende über den gesamten Monat in die besten 64 Plätze auf ihrer Konsole spielen. Nur dann qualifizieren sie sich für das nächste WM-Quali-Turnier im April.

Ein genauer Ort oder Termin sind für den nächsten FUT Champions Cup noch nicht bekannt.

teilenE-MailKommentare