vergrößernverkleinern
In Manchester findet vom 13. bis 15. April der zweite FUT Champions Cup statt © EA Sports
teilenE-MailKommentare

Die internationale Elite trifft sich zum zweiten internationalen Event der großen Turnierreihe auf dem Weg zur FIFA 18-WM. Worum geht es in Manchester?

Nach Virtueller Bundesliga und ESL Meisterschaft geht es mit FIFA 18 endlich wieder auf die internationale Bühne. Vom Freitag bis zum Sonntag wird im Victoria Warehouse in Manchester gespielt, mit dabei auch zahlreiche Deutsche mit Titelchancen.

SPORT1 wird das komplette Event exklusiv im deutschsprachigen Livestream und auf YouTube übertragen. Das Turnier startet am Freitag um 13 Uhr deutscher Zeit. Kommentiert wird der FUT Champions Cup in Manchester von den Experten Malte Hedderich und Georg Raffelt. Außerdem wird am Sonntag mit Mirza Jahic vom 1. FC Köln der aktuelle deutsche FIFA 18-Vizemeister das Event im Studio analysieren. 

FIFA-Knirps gewann in Barcelona

Der FUT Champions Cup im April ist das zweite Event der von Entwickler EA Sports initiierten Global Series. Im Januar fand die erste Ausgabe statt, dort gewann der FIFA-Knirps Donovan "DHTekkz" Hunt das Turnier. Auch dieses Mal tritt er an.

Sieben Deutsche kamen Anfang des Jahres ebenfalls unter die besten 16, womit sie sich ein Ticket zu den Global Playoffs, dem letzten Schritt zur FIFA 18-WM, sicherten.

So wird man FIFA-18-Weltmeister

In Spanien vor Ort gab es einige Probleme, sodass unter anderem das Finale anstatt mit unterschiedlichen Konsolen in zwei Xbox-Partien ausgespielt wurde. Am ersten Tag kam es zudem zu starken Verzögerungen, sodass ein Großteil der Vorrunde auf den Samstag rutschte.

22.000 US-Dollar für den Sieger

In England treffen sich nun erneut die jeweils besten 64 Spieler in FIFA 18 auf PlayStation 4 und Xbox One. Über die Weltrangliste der Weekend League konnten sich die Akteure im Februar für das Event qualifizieren. 

Auch in Manchester bekommen die besten 16 Spieler ein Ticket für die Global Playoffs. Außerdem fährt der Sieger des Turniers 22.000 US-Dollar ein. In Manchester wird ein Preisgeld von insgesamt rund 200.000 US-Dollar ausgeschüttet.

Das Turnier startet mit dem Schweizer-Turniersystem, indem zunächst Platz eins der Welt aus dem Februar gegen Platz 64 gesetzt wird. In den Spielen danach treffen die eSportler immer auf einen Gegner mit gleichem Sieg-Niederlagen-Verhältnis. Bei vier Siegen winkt die K.o.-Phase, bei vier Niederlagen hingegen das Turnier-Aus.

FIFA 18: Technische Probleme bei WM-Quali

Deutsche Titelchancen

Mit Tim "TheStrxnger" Katnawatos (VBL-Sieger) vom FC Basel und Cihan Yasarlar (Sieger ESL Meisterschaft) von RB Leipzig sind gleich zwei der aktuell besten deutschen Topspieler vor Ort. Dazu spielt auch Kai "deto" Wollin sein erster internationales Topturnier im Dress von Manchester City. Die "Citizens" verpflichteten der Routinier im März.

Gespielt wird im FIFA Ultimate Team-Modus (FUT). Online in der Qualifikation über die Weekend League mussten die Gamer noch mit ihren eigenen erarbeiteten Lieblingsteams spielen. Neben Cristiano Ronaldo kann auch Messi oder die Legende Thierry Henry stürmen. Beim FUT Champions Cup wird in einer eSports-Version gezockt, wo die Spieler aus allen FIFA-Karten in FIFA 18 wählen können.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image