vergrößernverkleinern
Nach Bale und Beckham: Auch Agüero gründet eSports-Team
Nach Bale und Beckham: Auch Agüero gründet eSports-Team © KRÜ
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Reihe an Profisportlern, die sich in eSports engagieren wächst weiter. Nun hat der argentinische Stürmerstar Sergio "Kun" Agüero seine eigene Organisation angekündigt.

Pink, Neon, Lichtspiele - Sergio Agüero hat via Twitter den Start seiner eigenen eSports-Organisation bekannt gegeben. Neben den gängigen Social Media Plattformen existiert auch schon ein Twitch-Kanal, der dank der vorherigen Aktivitäten von Agüero selbst schon über mehr als 44.000 Follower verfügt.

Volle Bandbreite

Sein eigener Twich-Kanal liegt momentan bei fast 2,5 Millionen Followern. Damit verfügt Agüero über eine für Crosspromotion mehr als prädestinierte Reichweite. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In dem offiziellen Trailer sind zahlreiche Spiele zu sehen.

Anzeige

Diese sind:

  • Rocket League
  • Rainbow Six Siege
  • FIFA 21
  • VALORANT
  • League of Legends
  • Street Fighter V
  • Fortnite
  • Hearthstone
  • CS:GO

Damit würde Sergio Agüero eine Bandbreite an Spielen abbilden, wie noch kein Profisportler zuvor. Wessen Dienste er sich für die jeweiligen Teams sichert oder bereits gesichert hat, ist bislang noch nicht bekannt. 

Andere Fußballer, die sich für eSports interessieren haben ihre Auswahl an Spielen meist stark eingeschränkt. Bernd Leno, Gareth Bale und David Beckham sind aber auch nur noch ein Teil der wachsenden Sparte. Namhafte Konkurrenz für KRÜ gibt es jedenfalls mehr als genug.

Mr. Worldwide - KRÜ will sich auch in Europa verwurzeln
Mr. Worldwide - KRÜ will sich auch in Europa verwurzeln © KRÜ

Aus dem Trailer gehen außerdem noch mögliche Standorte hervor. Auf der Weltkugel sind Nordamerika, Südamerika, Spanien/Portugal und Großbritannien markiert.

Laut der offiziellen Website sind weitere Informationen zum 15. November geplant. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image