vergrößernverkleinern
Perkz nach dem Sieg über FNC in den LEC Summer Finals ©
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Luka "Perkz" Perkovic mischt die League-of-Legends-Szene seit Jahren gehörig auf. Trotz seiner erst 20 Jahren gehört er mittlerweile zu den Besten.

von Fabian Krudewig

Es kommt einem kaum so vor, doch Luka "Perkz" Perkovic ist schon seit vier Jahren Teil der höchsten Liga Europas. Der 20-jährige Kroate, der in seiner Anfangszeit vor allem für sein loses Mundwerk auf Twitter bekannt war, gehört mittlerweile zu den ganz Großen des eSports.

Perkz' Weg nach oben

Zunächst spricht der Erfolg für ihn: Bereits seit seinem EU LCS Debut gilt er als Ausnahmetalent. Darüber hinaus gehört er regelmäßig zu den Titelanwärtern der LEC (vormals EU LCS). In der Zeit ab Season 2016 nahm er an sieben von acht Finals der europäischen Liga teil und konnte sechs davon gewinnen. Jüngst sicherte er sich mit dem Sieg über Fnatic im Finale der Playoffs des LEC Summer Splits 2019 seinen neuesten Titel.

Anzeige

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Auch international hat er bereits für Aufsehen gesorgt. Etwa als er beim Mid Season Invitational 2017 Starspieler Lee "Faker" Sang-hyeok an die Wand spielte oder als G2 Esports Turnierfavorit Royal Never Give Up bei der vergangenen Weltmeisterschaft besiegte und aus dem Turnier warf. Schließlich krönte er sich jüngst zum Champion als er die MSI 2019 gewinnen konnte und Europa den ersten internationalen Titel seit 2011 erspielte.

G2 Esports - Made by Perkz

Es gibt Spieler, die sich von Rückschlägen beeindrucken lassen und solche, die an diesen Herausforderungen wachsen. Perkz gehört eindeutig zur letzteren Gattung. Im Verlaufe der Jahre hat er sich selbst zu dem gemacht, was er heute ist.

Während Erfolge auf der regionalen Ebene nicht lange auf sich warten ließen, blieben diese international zunächst aus. Ganz im Gegenteil schien Perkz in seinem ersten Jahr auf der internationalen Bühne nicht die gleiche Leistung abrufen zu können, wie er es vor dem heimischen Publikum vermochte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Da er in seinem ersten Jahr stets mit einer konfrontativen Persona und einem dazu passenden losen Mundwerk auftrat, brachten ihm seine schwachen Leistungen bei den Mid Season Invitationals und der Weltmeisterschaft 2016 viel Kritik ein.

Anstatt an dieser Kritik zugrunde zu gehen arbeitete er Jahr für Jahr an sich. Er war stets bestrebt, sich und sein Team zu verbessern und voran zu bringen. Sein Reifeprozess in dieser Zeit spiegelt sich in gewisser Weise in seinen Turnierergebnissen wieder. War der dritte Platz bei der Weltmeisterschaft 2018 bereits ein großer Erfolg, übertraf er diesen noch einmal, als er die Mid Season Invitationals 2019 gewann.

In dieser Zeit hat er sich dabei nie ins gemachte Nest gesetzt. Er ist der einzige Spieler von G2 Esports, der noch aus den Gamers2-Tagen verblieben ist. Zusammen mit Manager Carlos "Ocelote" Rodriguez Santiago hat er dieses Team aufgebaut.

Alles für das Team

In seinem Streben, das Team nach vorne zu bringen, stellt er seine eigenen Bedürfnisse hinten an. Sein Rollenwechsel zeugt von Selbstlosigkeit. Obwohl er als Midlaner jahrelang zu den besten seiner Region gehörte, gab er sein "Midlane Kingdom" freiwillig an seinen größten Konkurrenten Rasmus "Caps" Winther ab, um das stärkste Team zu schaffen, das Europa bisher gesehen hat.

Durch sein junges Alter mag Perkz für manch einen noch nicht den gleichen Rang haben wie beispielsweise ein Patrik "f0rest" Lindberg in Counter Strike oder ein "Faker" in League of Legends, doch vereint er viele wichtige Eigenschaften in sich. Durch seine Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und seine Selbstlosigkeit ist er auf dem besten Wege, sich neben diesen Namen in der eSports-Hall of Fame zu verewigen.

Mit der Weltmeisterschaft vor der Tür kann er diesem Ziel einen großen Schritt näher kommen. G2 Esports zählt zu den Turnierfavoriten. Ob das Team dieser Rolle gerecht werden kann, wird sich zeigen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image