vergrößernverkleinern
Samira sorgte bei ihrem ersten Auftritt im Rift für reichlich Wirbel in der League-of-Legends-Community
Samira sorgte bei ihrem ersten Auftritt im Rift für reichlich Wirbel in der League-of-Legends-Community © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der gestrige Tag stand bei League of Legends ganz im Zeichen der Veröffentlichung von Samira. Nur lief diese absolut nicht so, wie sich das die Community erhofft hatte.

Es war das Thema des letzten Tages. Samira, die Wüstenrose, wurde released. Doch anstelle die Veröffentlichung des 151. Champions zu feiern, machte sich schnell Unmut in der League-of-Legends-Community breit. Der neue Charakter war schlichtweg viel zu stark.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Hotfix that shit"

Vor allem auf Twitter ging es so rund, dass der Algorithmus jedem, der auch nur im entferntesten etwas mit League of Legends zu tun hatte, den Hashtag "Samira" in seinen Trend-Vorschlägen wiedergefunden hat. Sowohl Profis, als auch viele weitere bekannte LoL-Persönlichkeiten, waren überrascht aufgrund der (Over)Power, die Samira an Tag 1 mit ins Rift brachte. 

Im Fall von Schalke 04s Jungler Erberk "Gilius" Demir schlug die Überraschung schnell in Wut um und er kritisierte Riots Vorgehensweise deutlich:

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gilius' nächster Tweet brachte das auf den Punkt, was sich wohl viele League-of-Legends-Spieler gedacht haben, nachdem sie entweder einmal mit ihr gespielt haben, aber vor allem einmal gegen sie spielen mussten:

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nun scheint es so, als sei Gilius Forderung von Riot erhört worden: Keine 24 Stunden, nachdem Samira auf den öffentlichen Servern live gegangen ist, wurde sie auch schon wieder generft. In Zahlen ausgedrückt heißt dies, dass zum einen ihr Basis-Gesundheitswert von 600 auf 530 fällt, als auch der Schaden, den ihre Ultimate verursacht, deutlich an Stärke verliert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Inwiefern das die Wüstenrose ausbalancierter gestaltet, werden die nächsten Wochen zeigen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image