vergrößernverkleinern
Rocket League: RLCS Season X Spring Split LIVE auf eSPORTS1
Rocket League: RLCS Season X Spring Split LIVE auf eSPORTS1 © Psyonix
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Spring Split in der RLCS Season X ist bereits in vollem Gange und landet an diesem Wochenende auf eSPORTS1. Der Vorbericht zu den Favoriten beim großen LIVE-Event.

Am Wochenende ist es wieder soweit - der RLCS Season X Spring Split fährt LIVE auf eSPORTS1 vor. Von Freitag bis Sonntag jeweils ab 18 Uhr kommentieren Alex "schlaum" Schuster und Fabian "Sitoki" Sieroka das erste Regional Event Nordamerikas. Zu den Favoriten zählen vor allem die Finalisten des Winter Majors Rogue und NRG. Aber auch andere Roster könnten oben angreifen.

Rogue gefordert

Beim 3. Regional des Winter Splits hatte Rogue nach langer Durststrecke endlich einen Titel abräumen können und überzeugte auch beim anschließenden Major mit herausragenden Leistungen. Der kleine Ausflug ins Lower Bracket wurde durch ein sattes 12:0 am Finaltag zum Schaulaufen für die Ninjas, die anschließend im Grand Final nach den Sternen griffen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dort wartete mit NRG allerdings ein Team, dass immer wieder auf dem Podium steht und dort auch zurecht Ansprüche anmeldet. Dem knapp erkämpften Bracket Reset folgte ein nicht weniger spannender zweiter Durchlauf. Mehrere Verlängerungen waren für NRG nötig, um Rogue niederzuringen. Damit gehen beide Teams auch als große Favoriten auf das große Endspiel ins erste Spring Split Regional.

Anzeige

Dahinter warten mit Spacestation Gaming, The Peeps und Team Envy aber einige weitere Hochkaräter. Zudem wurde das Roster von Oxygen Esports nach Nordamerika geshifted und ein komplett neues Line-up verpflichtet. Das ehemalige Jamal Jabary sorgte in der jüngeren Vergangenheit auch schon für Aufsehen.

Am Ende geht es um 30.000 US-Dollar Preisgeld und 451 RLCS Circuit Ranking Points für den Turniersieger. 

Mehr zu Rocket League

Nächste Artikel
previous article imagenext article image