vergrößernverkleinern
Valorants Patch 2.03 sieht Nerfs für die Stinger und Agentin Reyna
Valorants Patch 2.03 sieht Nerfs für die Stinger und Agentin Reyna © Riot Games
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Patch 2.03 von Valorant haut mit dem Nerf-Hammer ordentlich auf die Stinger und die Agentin Reyna. Die Marshal und Frenzy hingegen erhalten Buffs, genauso wie Agent Yoru.

Der Valorant-Patch 2.03 ist live und könnte die Meta gehörig aufmischen. Besonders die Stinger hat der Nerf-Hammer erwischt, Marshal und Frenzy erhalten hingegen entsprechende Anpassungen. Reynas Pubstomp-Potenzial soll durch die Halbierung ihrer Q- und E-Ladungen eingedämmt werden, während Yoru einige nette Teamplay-Buffs erhält.

Valorant: Alle Agenten-Updates von Patch 2.03

Reyna

  • Maximale Ladungen von Verzehren (Q) und Eliminieren (E) von 4 auf 2 verringert
  • Getötete Gegner, denen Reyna in den letzten 3 Sekunden zuvor Schaden zugefügt hat, lassen jetzt Seelenkugeln fallen, wenn Reyna den Kill nicht landet
  • Kosten für Verzehren und Eliminieren von 100 auf 200 erhöht

Yoru

Anzeige
  • Überraschungsbesuch (E) zeigt jetzt die Reichweite an, in der ein Anker von Gegnern gesehen werden kann, während er sich auf der Minikarte bewegt
  • Die Reichweite, in der man die Teleportation von Überraschungsbesuch hören kann, wird nun auf der Minikarte dargestellt
  • Yorus Minikarte ist jetzt im Dimensionsdrift (X) sichtbar
  • Während Yoru sich im Dimensionsdrift befindet, werden Gegner in seinem Sichtbereich auch auf den Minikarten seiner Verbündeten angezeigt
  • Dimensionsdrift kann Gegner nicht mehr mit dem Körper blockieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Brimstone

  • Der Ton des Flammenteppichs, der durch Brandbeschuss (Q) erzeugt wird, ist jetzt leichter zu hören, wenn in der Nähe andere Aktionen laufen und Geräusche gemacht werden

Phoenix 

  • Der Ton des Flammenteppichs, der durch Heiße Hände (E) erzeugt wird, ist jetzt leichter zu hören, wenn in der Nähe andere Aktionen laufen und Geräusche gemacht werden

Valorant: Alle Waffen-Updates von Patch 2.03

Marshal

  • Die Bewegungsgeschwindigkeit bei aktiviertem Zoom liegt jetzt nicht mehr bei 76 Prozent, sondern bei 90 Prozent des Tempos bei deaktiviertem Zoom
  • Preis reduziert: Von 1100 auf 1000
  • Zoom-Vergrößerung gesteigert: Von 2.5x auf 3.5x

Stinger (Dauerfeuer)

  • Preis erhöht: Von 1000 auf 1100
  • Dauerfeuer-Geschwindigkeit verringert: Von 18 auf 16
  • Bei Dauerfeuer wird die maximale Streuung jetzt nicht mehr bei der 6., sondern schon bei der 4. Kugel erreicht
  • Die vertikale Rückstoßkurve des Dauerfeuers wurde angepasst. Der Rückstoß steigt jetzt nach der 3. Kugel aggressiv an

Stinger (Feuerstoß)

  • Die vertikale Rückstoßkurve ist jetzt nach dem ersten Feuerstoß aggressiver
  • Nach dem ersten Feuerstoß enthalten die nachfolgenden Salven mehr Fehler
  • Die Erholungszeit wurde im Feuerstoß-Modus von 0.45 auf 0.4 verbessert

Frenzy

  • Preis erhöht: Von 400 auf 500

Neuer Spielmodus: Eskalation

Der neue Modus Eskalation soll Spielern einen schnellen Einstieg in Valorant bieten und eine Umgebung schaffen, die zum Ausprobieren anregt. Jede Runde dauert nur etwa 7-9 Minuten, wobei eure Bewaffnung im Verlauf der Partie immer weniger tödlich wird.

Weitere Top-News zu Valorant

Nächste Artikel
previous article imagenext article image