vergrößernverkleinern
Dimitrios Grammozis war seit dem 24. Februar 2019 Trainer des SV Darmstadt 98
Dimitrios Grammozis war seit dem 24. Februar 2019 Trainer des SV Darmstadt 98 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dimitrios Grammozis verlässt Darmstadt 98 zum Saisonende. Der Coach lehnt ein Angebot des Zweitligisten zur Vertragsverlängerung ab.

Die Wege von Trainer Dimitrios Grammozis und Darmstadt 98 trennen sich im Sommer.

Wie der Zweitligist am Mittwoch bekannt gab, teilte Grammozis den Verantwortlichen mit, dass er das ihm vorliegende Angebot zur Vertragsverlängerung nicht annehmen werde.

Ausschlaggebend waren demnach letztlich die unterschiedlichen Vorstellungen bezüglich der Vertragslaufzeit. Die Lilien hatten Grammozis einen neuen Einjahresvertrag angeboten.

Anzeige

Wehlmann von Grammozis' Entscheidung überrascht

"Wir bedauern Dimis Entscheidung, die uns überrascht hat, die wir aber akzeptieren müssen. Wir waren in einem engen Austausch mit ihm, hätten gerne mit ihm verlängert und uns gewünscht, dass er das ihm vorliegende Angebot annimmt", sagte Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann.

Die Highlights der Freitagsspiele ab 22.15 Uhr in Sky Sport News HD - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

"Ich war und bin auch wirklich sehr gerne Trainer von Darmstadt 98 und hätte mir auch gut vorstellen können, hier etwas gemeinsam aufzubauen und zu entwickeln. Nach reiflicher Überlegung bin ich aber trotzdem zu dem Entschluss gekommen, dass meine Zeit in Darmstadt im Sommer enden wird", sagte Grammozis. "Da unsere Vorstellungen hinsichtlich der Vertragsgestaltung nicht übereinstimmen, sehe ich die Basis für eine zielführende und konstruktive Zusammenarbeit über den Sommer hinaus nicht für gegeben an. Ich glaube einfach, dass diese Vertragslaufzeit weder nach innen noch nach außen ein gutes Zeichen gewesen wäre."

Meistgelesene Artikel

Grammozis hatte die Lilien im Februar 2019 übernommen. Zuletzt gelangen seinem Team drei Siege in Folge. Aktuell liegt Darmstadt auf Platz sieben der 2. Bundesliga.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image