vergrößernverkleinern
Bald ein Futsal-Fan? James Rodriguez  vom FC Bayern
Bald ein Futsal-Fan? James Rodriguez vom FC Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SSV Jahn Regensburg vertritt Deutschland beim UEFA Futsal Cup. Für den Erfolg scheut der deutsche Meister keine Mühen. Auch James Rodriguez soll zum Erfolg beitragen.

Der SSV Jahn Regensburg wird als Überraschungsmeister der vergangenen Saison Deutschland bei der "Champions League des Futsal" vertreten.

Um beim UEFA Futsal Cup erfolgreich zu sein, setzen die Oberpfälzer neben hochkarätigen Neuzugängen auf prominente Fan-Unterstützung.

In der Vergangenheit konnte Regensburg dabei auf die Bayern-Stars Douglas Costa, Rafinha und Thiago bauen. Costa wechselte bekanntlich vor der Saison vom FC Bayern zu Juventus Turin, also muss Ersatz her.

Anzeige

Nun will der Verein FCB-Neuzugang James Rodriguez gewinnen.

"Lucas (Spielertrainer des Jahn und persönlicher Trainer von Douglas Costa, Anm. d. R.) ist dran! Wir werden sehen, ob wir James Rodriguez für die Sache gewinnen können. Aktuell hat er nach seinem Wechsel ja noch ganz andere Themen. Aber wir hoffen sehr, dass er mal vorbeischaut. Es wäre toll. Wir arbeiten daran", sagte Regensburgs Abteilungsleiter Oliver Vogel im Interview mit dfb.de.

Vielleicht kommt der Besuch bereits früher als erwartet, Rodriguez ist momentan verletzt und kann nicht vollumfänglich trainieren.

SPORT1 ist beim Futsal live dabei. Das nächste Event, das live im TV übertragen wird, ist das Vier-Nationen-Turnier, bei dem neben Deutschland die Türkei, Belgien und die Schweiz um den Titel kämpfen. Das Turnier findet am 10. und 11. September 2017 statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image