vergrößernverkleinern
Sami Khedira spielt seit 2015 für Juve
Sami Khedira spielt seit 2015 für Juve © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Sami Khedira erklärt, warum er sich mit Uli Hoeneß getroffen hat. Der Nationalspieler überrascht zudem mit der Nennung seines Vorbilds.

Sami Khedira will mit Deutschland 2018 den Weltmeister-Titel verteidigen - hat aber auch abseits des Fußballplatzes große Pläne.

"Mit meiner Stiftung unterstütze ich seit drei Jahren benachteiligte Kinder. Da ging es bisher vor allem um sportliche Dinge. Jetzt möchte ich mich auf die Bildung konzentrieren", sagte der Mittelfeldmann von Juventus Turin der Fußball Bild. Er wolle bei Kindern die Motivation für die Schule fördern.

Dafür bezahle er 100 Kindern im Raum Stuttgart Nachhilfestunden. Wer sich zum Ende des Schuljahres verbessert hat, darf auf eine Eintrittskarte zu einem Bundesliga-Spiel hoffen.

In der Debatte um die angebliche "Verblödung" im Fußball nahm Khedira erneut Stellung. "Es ist jedem frei überlassen, sich weiterzubilden", so Khedira. Dafür könne man sich "zum Beispiel mit Menschen aus anderen Bereichen unterhalten."

Khedira widerspricht Petersen

Deswegen habe er sich auch mit Uli Hoeneß getroffen. Der Nationalspieler bekräftigte wie der Bayern-Präsident, dass es nicht um einen möglichen Wechsel ginge. "Für mich ist Hoeneß jemand, der extrem viel Positives geleistet hat. Da kann man viel lernen, deshalb habe ich mich für eine Stunde mit ihm zum Kaffee getroffen", so Khedira über das "lehrreiche Gespräch".

Um für die WM in Topform zu sein, arbeitet Khedira verstärkt an seiner Körperkontrolle und seinem Körperbewusstsein. Dafür schaut er sich einiges aus dem Football ab.

"Was da für Kraftpakete rumlaufen, die trotzdem unglaublich beweglich sind", schwärmte Khedira - und nannte Rob Gronkowski von den New England Patriots als Inspiration: "Der ist ein bisschen zu einem Vorbild für mich geworden, da möchte ich auch hinkommen. Kraft mit Geschmeidigkeit und Kontrolle kombinieren."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel