Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

RB-Sportdirektor Markus Krösche gibt sich vor dem Kracher gegen den FC Bayern selbstbewusst. Über die Zukunft von Julian Nagelsmann macht er sich keine Sorgen.

Markus Krösche hat in der Länderspielpause etwas durchschnaufen können.

"Es tat gut, mal zwei, drei Tage übers Wochenende ein bisschen Ruhe und Zeit mit der Familie zu genießen", sagte der Sportdirektor von RB Leipzig im SPORT1-Interview. (SERVICE: Alles zur Bundesliga)

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Mit der Ruhe wird spätestens am Samstag Schluss sein. Dann steht das Top-Spiel in der Bundesliga gegen den FC Bayern an. Mit einem Sieg würden die Leipziger den Rückstand auf die Bayern auf zwei Punkte verkürzen und den Titelkampf im Saisonfinale noch einmal richtig spannend machen. (SERVICE: Tabelle der Bundesliga)

Krösche selbstbewusst: "Spielen mit den besten Fußball in der Liga"

Krösche sieht RB für das Duell gewappnet. "Grundsätzlich haben wir sehr viel Selbstvertrauen und wollen sehen, dass wir das Spiel am Wochenende gewinnen. Wir haben nochmal einen großen Schritt gemacht in den letzten zwölf bis 18 Monaten. Ich glaube, wir spielen mit den besten Fußball in der Liga", erklärte der 40-Jährige.

Meistgelesene Artikel

Dass die Bayern ohne ihren verletzten Top-Torjäger Robert Lewandowski auskommen müssen, hat Krösche wahrgenommen. "Wenn ein Spieler nicht auf dem Platz ist, der 35 Tore gemacht hat, kann das für uns kein Nachteil sein", sagte er, warnte aber trotzdem: "Bayern hat so viele gute Spieler, die werden ihn schon adäquat ersetzen können."

Dass RB den Bayern im Nacken sitzt, hält er für den eigenen Verdienst der Leipziger: "Es liegt ein Stück weit an uns, dass wir einfach deutlich stabiler sind als im letzten Jahr und somit mit dem Schritttempo auch mithalten können. Das ist das, was entscheidend ist. Und nicht, dass die Bayern jetzt großartig schwächeln oder vielleicht schlechter performen." (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan Bundesliga)

"Nagelsmann fühlt sich sehr wohl"

Entspannt ist Krösche, was die Zukunft von Trainer Julian Nagelsmann angeht. "Grundsätzlich ist es immer so, wenn die Gruppe gute Leistungen bringt, dann rücken auch einzelne in den Fokus. Das ist ganz normal. Aber Julian weiß genau, was er an uns hat. Er hat sehr viel Spaß hier mit den Jungs und mit dem Team zu arbeiten. Er hat ein sehr gutes Trainerteam und ein sehr gutes Umfeld hier im Verein. Von daher fühlt er sich sehr wohl", erklärte Krösche.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Nagelsmann war zuletzt auch als Kandidat bei den Bayern gehandelt worden, falls Hansi Flick den Posten des Bundestrainers übernehmen würde. Entsprechende Überlegungen hatte Flick aber zuletzt ausgeschlossen.

Krösche, den Schalke gerne als Sportvorstand ins Ruhgebiet gelotst hätte, sieht seine eigene Zukunft weiter in Leipzig: "Wir werden zeitnah Gespräche führen, wie die Zukunft aussieht. Der Fokus ist hundert Prozent auf Leipzig."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image