vergrößernverkleinern
In der 3. Liga sind künftig wieder nur noch drei Auswechslungen pro Spiel erlaubt
In der 3. Liga sind künftig wieder nur noch drei Auswechslungen pro Spiel erlaubt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der DFB beschließt, die wegen Corona eingeführten fünf Auswechslungen weiter beizubehalten. Lediglich die 3. Liga schert aus der Entscheidung aus.

Mit Ausnahme der 3. Liga werden den Teams in den Spielklassen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auch in der kommenden Saison fünf Auswechslungen zur Verfügung stehen.

Den entsprechenden Beschluss durch ein schriftliches Umlaufverfahren teilte der DFB am Montag mit.

"Aufgrund des stark komprimierten Spielkalenders möchten wir den Mannschaften die Möglichkeit geben, die individuelle Belastung besser zu dosieren. Unser Ziel ist es, die Gesundheit zu schützen und eine Häufung von Verletzungen zu vermeiden", sagte der für den Spielbetrieb zuständige Vizepräsident Peter Frymuth.

Anzeige

3. Liga kehrt zu drei Auswechslungen zurück

Der Beschluss, der seit dem Beginn der Corona-Krise in Kraft ist, betrifft somit den DFB-Pokal der Männer und Frauen, die Frauen-Bundesliga sowie die 2. Frauen-Bundesliga.

Meistgelesene Artikel

Nicht weiter zur Anwendung kommt die Regelung in der 3. Liga, da sich die Klubs und der Ausschuss 3. Liga mehrheitlich dafür ausgesprochen hat, ab sofort zur vorherigen Beschränkung auf drei Auswechslungen zurückzukehren.

Für die Bundesliga und 2. Bundesliga war bislang lediglich das Vorgehen bis zum Ende der vergangenen Saison geklärt gewesen. Es ist davon auszugehen, dass sich die Deutsche Fußball Liga (DFL) auf ihrer Mitgliederversammlung am Donnerstag mit der Thematik befassen wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image