vergrößernverkleinern
Pep Guardiola ist seit Sommer 2013 Trainer des FC Bayern
Pep Guardiola ist seit Sommer 2013 Trainer des FC Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Trainer des FC Bayern verstärkt sein Engagement für die Unabhängigkeit seiner katalanischen Heimat. Vollzeitpolitiker will der 44-Jährige allerdings nicht werden.

Pep Guardiola verstärkt sein Engagement in der Politik. Nachdem sich der Trainer des FC Bayern in der Vergangenheit schon häufiger für eine Abspaltung seiner katalanischen Heimat von Spanien starkgemacht hatte, plant der 44-Jährige nun wohl den nächsten Schritt.

Wie der spanische Rundfunk RNE und die Zeitung El Pais berichten, wird der Ex-Profi am 27. September bei den Regionalwahlen in Katalonien als Kandidat eines separatistischen Parteienbündnisses auf dem Wahlzettel stehen.

Mit der Aktion wolle Guardiola das Vorhaben des katalanischen Regierungschefs Artur Mas zur Gründung eines eigenen Staates unterstützen.

Anzeige

Da er dennoch nicht die Absicht habe, danach Abgeordneter im Parlament in Barcelona zu werden, werde er den letzten Platz auf der Kandidatenliste einnehmen.

Der Europaparlamentarier Ramon Tremosa von der Partei CDC bestätigte die Kandidatur bereits via Twitter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Nächste Artikel
previous article imagenext article image