Modeste schwärmt von Stöger

Der frühere Kölner Stürmer Anthony Modeste nimmt sich seinen Ex-Verein wegen der schlechten Entwicklung vor - und findet lobende Worte für Peter Stöger.

Anthony Modeste hat sich enttäuscht über die Entwicklung des 1. FC Köln gezeigt.

Der Stürmer, der im Sommer nach wochenlangem Hin und Her für 35 Millionen Euro zu Tianjin Quanjian nach China gewechselt war, kritisierte den Verlauf im vergangenen halben Jahr.

"Das Ganze fing mit dem Theater um meinen Wechsel an und hat mit der Entlassung von Peter Stöger seinen Tiefpunkt erreicht. Diese Entwicklung war absolut nicht absehbar und macht mich sehr traurig", sagte Modeste bei Sport Bild.

Nur Interimslösung beim BVB? Das sagt Stöger

Auf dem Transfermarkt hat Köln nach seinem Weggang nicht ideal reagiert, glaubt der 29-Jährige. "Meiner Meinung nach hätte man auch ein oder besser zwei Spieler mit etwas mehr Erfahrung dazu holen sollen. Besonders in der aktuellen Situation sind solche Spieler besonders wichtig", sagte Modeste.

Nach dem Aus von Stöger in Köln habe sich Modeste bei seinem Ex-Trainer gemeldet. "Ich habe ihm geschrieben, dass ich seinen Abschied beim FC für einen Kollateralschaden halte", sagte Modeste und bezeichnete den neuen Coach von Borussia Dortmund als "einen überragenden Trainer".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel